Vorheriger Artikel

Ausgabe 08/2015
Neue Paare, gute Chancen

Nächster Artikel

Ausgabe 08/2015
Viele Vorteile für PM

Die Jagd auf Gold

Die Europameisterschaften in den fünf Disziplinen Springen, Dressur, Fahren, Voltigieren und Reining sind DAS Pferdesportereignis dieses Jahres. Rund 400.000 Zuschauer aus dem In- und Ausland werden in der Soers erwartet. Der Aachener Veranstalter ist gut gerüstet, die deutschen Pferdesportler werden hochmotiviert vor heimischem Publikum an den Start gehen. Wie die Bundestrainer die Stärken ihrer Aktiven einschätzen und mit welchen Herausforderungen sie rechnen, erläutern sie in Interviews auf den folgenden Seiten dieser Ausgabe.

Zuchtperlen made in Germany

Volles Programm rund um die EM

Die sportlichen Erfolge der deutschen Aktiven wären ohne die hohe Qualität der deutschen Pferdezucht nicht denkbar. So stehen bei den Europameisterschaften auch die großen Leistungen der Hengste und Stuten im Fokus.

Gänsehaut ist programmiert, wenn 64 Hengste der zehn deutschen Landgestüte sich zu einer beeindruckenden Quadrille vereinen. Das Schaubild feierte bei den Weltreiterspielen 2006 Premiere und hat Wellen der Begeisterung ausgelöst. Nun feiert diese Quadrille ihr Comeback – als Höhepunkt der Eröffnungsfeier am Dienstag, 11. August. Deutsche Zuchtschätze sind auch am „Tag der Pferdezucht“ zu bewundern. Quasi zur Halbzeit, am Dienstag, 18. August, haben die EM-Wettkämpfe Pause – die Bühne gehört den Hengsthaltern und Züchtern. An diesem Tag ist der Eintritt kostenfrei.

Präsentieren werden sich, in Bronze gegossen, der Zuchtheros Donnerhall und der westfälische Stempelhengst Florestan, die beide mit zahlreichen Nachkommen vertreten sind. Stehen meist die Hengst im Vordergrund, so rückt das Aachener Rahmenprogramm auch die Zuchtstuten ins Rampenlicht. Premiere feiert nämlich das „Championat für Deutsche Zuchtstuten“ in den zwei Kategorien Reitpferde- und Springpferdezuchtstuten. Ihre Qualitäten stellen die jungen Pferdedamen in altersgerechten Prüfungen unter Beweis. Wie vielfältig die deutsche Pferdezucht ist, machen Schaubilder deutlich. Ob Friesen oder Haflinger, Mini-Ponys oder Kaltblüter – im Aachener Dressurstadion geht es am Zuchttag wahrlich bunt zu.

TV-Zeiten

Disziplin Datum Uhrzeit Prüfung Sendung
Rahmen­programm 11.08. 20.15 – 21.45 Eröffnungsfeier WDR
23.08. 19.30 – 20.00 Abschlussfeier WDR
Dressur 12.08. 16.15 – 18.00 Grand Prix – Teil 1 (Team/Einzel) WDR
13.08. 18.00 – 19.50 Grand Prix – Teil 2 (Team/Einzel) – Finale* Team ARD
15.08. 16.00 – 17.00 Grand Prix Special – Finale* ZDF
16.08. 16.00 – 17.00 Grand Prix Kür – Finale* ZDF
Springen 19.08. 14.00 – 18.00 Zeitspringen (Team/Einzel) WDR
20.08. 14.00 – 18.00 1. Umlauf Nationenpreis (Team/Einzel) WDR
21.08. 18.00 – 19.50 2. Umlauf Nationenpreis (Team/Einzel) – Finale Team* ARD
23.08. 16.30 – 18.15 Einzelwertung – Finale* ARD
Fahren 20.08. 14.00 – 18.00 Vierspänner Dressurprüfung WDR
22.08. 13.00 – 17.50 Vierspänner Gelände (Team/Einzel) – Finale*
Voltigieren 22.08. 15.45 – 17.45 Damen/Herren: Technikprogramm
Pas de Deux: Kür – Finale*
Herren: Kür – Finale*
WDR
23.08. 13.00 – 15.15 Damen: Kür – Finale*
Team: Kür – Finale*
WDR
 Reining 14.08. 15.00 – 18.00 Team – Finale*
Einzel – Finale*
WDR

 

Änderungen möglich. ClipMyHorse.TV überträgt alle Prüfungen, die nicht von öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern gezeigt werden.

Noch Tickets verfügbar

Wer die Eröffnungsfeier der Europameisterschaften oder einzelne Wettkämpfe live erleben möchte, kann noch Tickets erwerben: Ticket-Hotline: 0241-917 1111 oder E-Mail: tickets@aachen2015.de

Vorheriger Artikel

Ausgabe 08/2015
Neue Paare, gute Chancen

Nächster Artikel

Ausgabe 08/2015
Viele Vorteile für PM

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden