Vorheriger Artikel

Ausgabe 05/2017
PM-Kurzreise Pferdefestival Golegã und berühmte Lusitano-Gestüte

Nächster Artikel

Ausgabe 05/2017
Kurztrip zu den Europameisterschaften Vielseitigkeit in Strzegom

PM-Kurzreise vom 15. bis 17. September nach Mecklenburg und Brandenburg

Landgestüte und Trakehnerzuchten

Einblicke in die Spitzenzuchten des Trakehner Pferdes verspricht diese dreitägige Kurzreise. Der ausgewiesene Trakehner-Experte Erhard Schulte begleitet die Reiseteilnehmer zu bedeutenden Kulturgütern Mecklenburgs und Brandenburgs und führt sie hinter die Kulissen berühmter Gestüte und Zuchtstätten, wo sich Tradition, stilvolles Ambiente und moderne Spitzenpferdezucht vereinen. Start und Ziel der Reise mit einem komfortablen Reisebus ist Berlin Hauptbahnhof.

Schweriner Schloß; Foto: Marieke Sobiech

Landstallmeisterhaus Neustadt Dosse; Foto: Gabriele Boiselle

Reiseablauf

Freitag, 15. September:
Treffpunkt ist um 10 Uhr am Hauptbahnhof in Berlin. Die Busrundreise führt zunächst zum Gestüt Gut Staffelde, welches zu den jüngsten Zuchtstätten der Trakehner Bundeszucht zählt. Die traditionsreiche Schlossanlage ist in neuer Blüte renoviert, die Stallungen sind Heimat einer hochkarätigen Stutenherde, darunter die Jahressiegerstute Heavenly Brown. Zur jungen Beschälergarde zählen u.a. die Spitzenhengste Helium, Quantissimo, Zauberreigen, Edmonton und Dürrenmatt. Weiter zum Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt in Neustadt (Dosse). Seit über 200 Jahren werden hier erstklassige und erfolgreiche Pferde für Sport und Zucht gezüchtet. Die Stute Poetin, zweifache Bundeschampionesse und Weltmeisterin der Jungen Dressurpferde, machte diese Zuchtstätte weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Aktuellster Vertreter ist der Bundeschampion 2006, Quaterback. Im Anschluss Fahrt nach Rostock und Übernachtung in einem Vier-Sterne-Hotel mit Restaurant und Sportsbar, nahe der Altstadt gelegen.

Samstag, 16. September:
Heute stehen auf der Rundfahrt die Trakehner Zuchtstätte Bernsteinreiter Hirschburg (eine der modernsten Reitanlagen Mecklenburg-Vorpommerns) und das Gestüt Inselhof (mit prämierten Trakehner-, Hannoveraner- und Mecklenburgischen Stutenstämmen) auf dem Besichtigungsprogramm. Am Nachmittag wartet die Mecklenburgische Landeshauptstadt Schwerin. Wahrzeichen ist das Schloss, auch Neuschwanstein des Nordens genannt. Führung und anschließende Bootsrundfahrt auf dem Schweriner See. Übernachtung in einem Vier-Sterne-Hotel mit Bar und Restaurant sowie Sauna in Schwerin.

Sonntag, 17. September:
Nach dem Frühstück geht es zum Landgestüt Redefin. Seit Anfang des 18. Jahrhunderts ist das Landgestüt untrennbar mit der mecklenburgischen Pferdezucht verbunden. Heute besticht es mit einer zuvor nie erreichten Leistungsvielfalt. Anschließend Weiterfahrt zum Trakehnerhof Heidekrug. Besonders hervorzuheben ist der aus russischer Trakehnerzucht stammende Hengst Perfekt mit Erfolgen in der internationalen Vielseitigkeit. Renommierte Spring- und Vielseitigkeitslehrgänge, auch die Nurmi-Prüfung betonen die sportlichen Direktiven der Zucht- und Ausbildungsstätte. Am Nachmittag Rückfahrt nach Berlin zum Hauptbahnhof.

Reiseleistungen

Rundreise in komfortablem Reisebus ab/bis Berlin Hauptbahnhof, zwei Hotelübernachtungen mit Frühstück, alle Besichtigungen und Eintritte wie beschrieben, FN-Reiseleitung, Reisepreissicherungsschein.

Reisepreis

PM im DZ 539 Euro, Nicht-PM 599 Euro, EZ-Zuschlag 99 Euro.
Optional Anreise mit der Deutschen Bahn vom Heimatort nach Berlin und zurück auf Anfrage.
Anmeldeschluss 1. August 2017, Mindestteilnehmerzahl 20 Personen.
Änderungen vorbehalten.

Information und Buchung:

Deutsche Reiterliche Vereinigung
Bereich PM
48229 Warendorf
Telefon 02581/6362-626
Fax 02581/6362-100
pm-reisen@fn-dokr.de
www.fn-travel.de

Ihr Reiseleiter

11.15_45_Erhard_SchulteDurch die zahlreichen PM-Reisen nach Trakehnen und nach Andalusien ist er bereits vielen PM bekannt und in bester Erinnerung: Erhard Schulte, Züchter, Zuchtrichter, Moderator und Buchautor begleitet diese Reise als ausgewiesener Rasse-Experte und Freund des Trakehner Pferdes.

Vorheriger Artikel

Ausgabe 05/2017
PM-Kurzreise Pferdefestival Golegã und berühmte Lusitano-Gestüte

Nächster Artikel

Ausgabe 05/2017
Kurztrip zu den Europameisterschaften Vielseitigkeit in Strzegom

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden