Vorheriger Artikel

Ausgabe 11-12/2016
PM-Seminar mit Westerntrainer Stefan Ostiadal

Nächster Artikel

Ausgabe 11-12/2016
PM-Kurzreise: CHIO Aachen – Weltfest des Pferdesports

PM-Kurzreise vom 3. bis 4. Februar

KWPN-Hengstkörung in s’Hertogenbosch/NL

… mit Besichtigung der Dressur-Academy von Imke Schellekens-Bartels

Foto: KWPN

Als weltweit größte ihrer Art sorgt die Hengstkörung des Königlich Niederländischen Sportpferdes am ersten Februar-Wochenende in den Brabanthallen in s’Hertogenbosch/ Niederlande für Hochbetrieb in Sachen Holländische Warmblutzucht. Die Qualität der KWPN-Pferde ist in der ganzen Welt anerkannt. Mit 30.000 Mitgliedern führt die KWPN eines der größten und erfolgreichsten Stammbücher für Sportpferde. Die Besucher erleben aufregenden Spitzensport, begeisternde Wettbewerbe innerhalb der einzelnen Zuchtrichtungen und Shows sowie die Vorstellung des Dressur-Nachwuchses aus den KWPN-Zuchten. Der Inspector des KWPN-Zuchtverbandes Henk Dirksen gibt in einem Vortrag einen Einblick in den Ablauf der Hengstkörung, das System der Hengstselektion und die Bewertungskriterien. Am Samstag geht es dann zur „Academy Bartels“, einer der bedeutendsten Dressur-Ausbildungs- und Turnierställe Hollands. Nach einer Besichtigung der Anlage zeigt die mehrfache Olympiateilnehmerin, Team-Silbermedaillen-Gewinnerin und Team-Weltmeisterin Imke Schellekens-Bartels eine Dressur-Ausbildungseinheit.

Untergebracht sind die Reisegäste in einem modernen und komfortablen Vier-Sterne-Hotel, das etwa vier Kilometer von den Brabanthallen entfernt liegt. Die Anreise und alle Transfers erfolgen in eigener Regie der Reisegäste.

 

Reiseablauf

Freitag, 3. Februar: Anreise in Eigenregie bis 10 Uhr. Nach einer Begrüßung durch die Reiseleitung verfolgen die Reisegäste den Verlauf der Hengstpräsentationen und Körungen der dressurbetonten Hengste. Am frühen Nachmittag Einführungsreferat des KWPN-Inspectors Henk Dirksen. Abends findet ein Gala/Sport-Programm statt.

Samstag, 4. Februar: Haupttag der KWPN-Hengstkörung, vor allem der dressurbetonten Hengste. Mittags Weiterfahrt mit eigenen PKW (ca. 40 Kilometer) zur „Academy Bartels“. Besichtigung der Anlage und Teilnahme an der Dressurpräsentation von Imke Schellekens-Bartels. Anschließend Rückreise in Eigenregie.

Reisepreis inklusive einer Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel, Frühstück, Tickets für Freitag (Tages- und Abendprogramm) und Samstag, Einführungsreferat, Anlagenbesuch der „Academy Bartels“ sowie FN-Reiseleitung 359 Euro pro PM im DZ, für Nicht-PM 399 Euro. EZ-Zuschlag 60 Euro.

Imke Schellekens-Bartels; Foto: privat

Optional: Verlängerungsnacht von Donnerstag (2.2.) auf Freitag (3.2.) im Vier-Sterne-Hotel in s’Hertogenbosch mit Frühstück 95 Euro pro Person im DZ, EZ-Zuschlag 60 Euro.
Programmänderungen vorbehalten.
Mindestteilnehmerzahl 10 Personen. Anmeldeschluss ist der 28. Dezember 2016.

Information und Buchung:
Deutsche Reiterliche Vereinigung
Bereich PM
48229 Warendorf
Telefon 02581/6362-626
Fax 02581/6362-100
pm-reisen@fn-dokr.de
www.fn-travel.de

Vorheriger Artikel

Ausgabe 11-12/2016
PM-Seminar mit Westerntrainer Stefan Ostiadal

Nächster Artikel

Ausgabe 11-12/2016
PM-Kurzreise: CHIO Aachen – Weltfest des Pferdesports

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden