Vorheriger Artikel

Ausgabe 03/2016
Sinnvolle oder kritische Helfer

Nächster Artikel

Ausgabe 03/2016
Unser Stall soll besser werden

PM im neuen Look

Pferd und Mensch im Mittelpunkt

PM – Pferd und Mensch – diese Beziehung rückt das neue Markenbild der Persönlichen Mitglieder ab sofort in den Mittelpunkt. Wenn Sie also künftig gefragt werden, wofür PM steht, dann ist die Antwort nicht nur Persönliches Mitglied, sondern auch das, wofür die PM stehen: Die harmonische und enge Partnerschaft zwischen Pferd und Mensch.

Foto: Janina Bartels

Wertegemeinschaft

„Die Persönlichen Mitglieder sind dem Pferd schon seit jeher in besonderer Weise verbunden“, sagt Dieter Medow, Vorsitzender des Bereichs Persönliche Mitglieder und Vizepräsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. „Natürlich spielen die zahlreichen monetären Vorteile auch eine Rolle bei der Entscheidung für eine Persönliche Mitgliedschaft“, so Medow weiter. „Aber die ideellen Werte waren und bleiben immer das zentrale Thema der Wertegemeinschaft PM.“ Persönliche Mitglieder verbindet ihre besondere Beziehung zum Partner Pferd. Genau dies jedoch wurde beim bisherigen Erscheinungsbild der Persönlichen Mitglieder noch nicht deutlich genug herausgestellt. „Pferd“ und „Mensch“, so die Idee, sollen in Zukunft auch sichtbar zum Mittelpunkt der Persönlichen Mitgliedschaft werden.

Ein neuer „Look“

Schnell wurde klar: Um diese „Konzentration aufs Wesentliche“ nach Außen zu transportieren, brauchen die Persönlichen Mitglieder eine neue Botschaft, einen neuen „Look“. Und diesen erfindet man nicht im Handumdrehen! Was folgte, war ein Entwicklungsprozess mit Expertenrunden, Workshops und natürlich auch dem obligatorischen „Blick von Außen“, in diesem Fall durch die Kölner Agentur actori. „Im Team haben wir die wesentlichen Eckpfeiler der Marke ‚Persönliche Mitglieder’ erarbeitet“, so Dieter Medow. „Wir haben viel diskutiert, einiges entwickelt, alles hinterfragt und am Ende auch manches wieder verworfen“ – immer natürlich in enger Abstimmung mit dem PM-Ehrenamt. Am Ende sind eine Kampagne und eine Neuausrichtung der Persönlichen Mitgliedschaft dabei herausgekommen, die einen frischen Look hat, den Kern der Wertegemeinschaft ganz und gar trifft und vor allem: Die diejenigen in den Mittelpunkt stellt, um die es geht – die Persönlichen Mitglieder selbst. Und natürlich ihre Pferde. Unterstützt wurde das PM-Team dabei von der Osnabrücker Werbeagentur stiehlover.com, die schon häufiger Kampagnen für die Deutsche Reiterliche Vereinigung konzipiert und vorangetrieben hat.

Echt jetzt?

Ein bisschen hat die letzte Ausgabe des PM-Forum ja schon verraten: Die Stars der neuen Kampagne der Persönlichen Mitglieder sind … die Persönlichen Mitglieder. „Die Resonanz auf unseren Casting-Aufruf hat uns komplett überwältigt“, sagt Katja Möllerherm aus dem Warendorfer PM-Team. „Insgesamt erreichten uns über 2.000 Fotos, jeden Tag war das Postfach voll von tollen Motiven, die das Thema Harmonie zwischen Pferd und Mensch besser trafen, als es jedes Shooting hätte abbilden können.“

Hintergrund der Idee: Bei den Persönlichen Mitgliedern soll alles „echt“ sein. Keine Werbefotos, keine Werbetexte. Stattdessen echte Bilder und echte Aussagen. Die Persönlichen Mitglieder sollen eine starke Stimme im Reitsport sein – durch die neue Kampagne wird dies unterstrichen. Und darum werden ab sofort fleißig Statements gesammelt. Auf Veranstaltungen, via Facebook und natürlich auch hier, im PM-Forum*. Dass dieses Konzept mit sich bringt, dass vereinzelt auch kritische Aussagen getroffen werden, ist allen Verantwortlichen bewusst. „Gerade diese bieten aber immer auch die Chance, in einen intensiveren Austausch mit den Persönlichen Mitgliedern zu treten“, so Dieter Medow.

Ende April werden der neue „Look“ und die neue Kampagne der Persönlichen Mitglieder der Öffentlichkeit präsentiert. Zuallererst erfahren es aber natürlich die Persönlichen Mitglieder – in der April-Ausgabe des PM-Forum! Die Spannung steigt also…

* Warum sind Sie PM?

Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrem ganz persönlichen Grund.
Wir freuen uns auf Ihre Stimme!

E-Mail: pm@fn-dokr.de

Vorheriger Artikel

Ausgabe 03/2016
Sinnvolle oder kritische Helfer

Nächster Artikel

Ausgabe 03/2016
Unser Stall soll besser werden

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden