Vorheriger Artikel

Ausgabe 01/2016
Kurzreise: Schlossritte in der faszinierenden Natur Ermland-Masurens

Nächster Artikel

Ausgabe 01/2016
PM-Reisekalender

PM-Kurzreise vom 14. bis 16. Mai

Wiesbadener Pfingstturnier

Das Pfingstturnier vor Schlosskulisse. Foto: Martin Kraft/Wikipedia

Das Biebricher Schloss – das Kulturdenkmal Schlosspark – die weiße Stadt, Wiesbaden lädt Mitte Mai zum traditionsreichen 80. Pfingstturnier. Vor der historischen Schlosskulisse finden sich die weltbesten Reiter aus den vier Disziplinen Dressur, Vielseitigkeit, Springen und Voltigieren zum Wettkampf ein, unterhaltende Shows und ein vielfältiges Ausstellungsangebot in der weißen Stadt runden das Programm ab. Hier gewann Hans-Günther Winkler 1958 mit seiner legendären Stute Halla den ersten „Großen Preis“ im Schlosspark, Isabell Werth hält mit zehn Siegen im Wiesbadener Grand Prix Special noch immer den Rekord und Vielseitigkeitsweltmeister Michael Jung sicherte sich 2011 zum dritten Mal in Folge die internationale Drei-Sterne-Prüfung. In der freien Zeit können die Reiseteilnehmer bei einer Fahrt mit der sympathischen Kleinbahn „THermine“ die Sehenswürdigkeiten Wiesbadens erkunden. Sie logieren in einem guten Mittelklasse-Hotel mit Frühstück, die Transfers zwischen Hotel und Turniergelände (vier Kilometer) erfolgen in eigener Regie. Im Preis inbegriffen sind die Tickets der Disziplin Dressur (Tribünensitzplatz von Samstag bis Montag), die gleichzeitig als Flanierkarten für die drei anderen Disziplinen gelten.

 

Reiseprogramm:

Samstag, 14. Mai: Anreise nach Wiesbaden in eigener Regie. Am späten Vormittag beginnt die Geländeprüfung der Vielseitigkeit. Nachmittags treffen sich die Reisegäste mit der FN-Reiseleitung bei einem Sektempfang am Stand der Persönlichen Mitglieder in der weißen Stadt. Außerdem steht Voltigieren unter Flutlicht auf dem Programm.

Sonntag, 15. Mai: Besuch des Wiesbadener Pfingstturniers. Das Finale der Voltigierer und die Grand Prix Kür unter Flutlicht ziehen die Zuschauer in den Bann. Nach Belieben Abstecher in die Wiesbadener Innenstadt und Rundfahrt mit der Kleinbahn „THermine“.

Montag, 16. Mai: Besuch des Wiesbadener Pfingstturniers mit dem Grand Prix Spezial, dem Piaff-Förderpreis, dem Finale Youngster Cup und dem Großen Preis von Wiesbaden. Nachmittags nach dem Finale Abreise.

Reiseleistungen: Zwei Übernachtungen in gutem Mittelklasse-Hotel mit Frühstück, Tribünensitzplatz Dressur (gleichzeitig Flanierkarte für die anderen Diszi­plinen) von Samstag bis Montag, FN-Reiseleitung, Sektempfang, Rundfahrt mit Kleinbahn.

Reisepreis:

359 Euro pro PM im DZ, 389 Euro pro Nicht-PM im DZ. EZ-Zuschlag 70 Euro.
Bahnreise auf Anfrage buchbar.
Anmeldeschluss 31. März 2016.
Mindestteilnehmerzahl 10 Personen.
Änderungen vorbehalten. Der Abschluss einer Reiseversicherung (inklusive Reiserücktritt) bei der ERV wird empfohlen und kann online auf www.fn-travel.de oder schriftlich nach Eingang der Reisebestätigung erfolgen.

Information und Anmeldung:

Deutsche Reiterliche Vereinigung
Bereich PM
48229 Warendorf
Telefon 02581/6362-626
Fax 02581/6362-100
pm-reisen@fn-dokr.de

Vorheriger Artikel

Ausgabe 01/2016
Kurzreise: Schlossritte in der faszinierenden Natur Ermland-Masurens

Nächster Artikel

Ausgabe 01/2016
PM-Reisekalender