Vorheriger Artikel

Ausgabe 01/2016
Kurzreise: Trakehner Gestüte und Herrenhäuser

Nächster Artikel

Ausgabe 01/2016
Kurzreise: Wiesbadener Pfingstturnier

Historisches Schlosshotel in Polen

Schlossritte in der faszinierenden Natur Ermland-Masurens

Fotos: Pferd & Reiter Reiterreisen

Im nordöstlichen Polen – idyllisch eingebettet in rund 300 ha eigene Wälder und grüne Wiesen – liegt das aufwändig renovierte und mit viel Liebe zum Detail eingerichtete Schlosshotel aus dem 16. Jahrhundert mit angeschlossenem Reitstall und Gestüt. Pferde unterschiedlicher Rassen wie zum Beispiel polnische Warmblüter, Trakehner, Holsteiner, Westfalen und Friesen stehen fortgeschrittenen Reitern für abwechslungsreiche und flotte Ritte zur Verfügung. Das Schloss ist auch für begleitende Nichtreiter sehr geeignet.

 

Reiseprogramm:

1. Tag: Anreise und Proberitt, Abendessen.

2. Tag: Nach einem ausgiebigen Frühstück im gemütlichen Schloss-Restaurant folgt ein Ritt durch Wälder, vorbei an Seen und über Wiesen zum kleinen Dorf Sulowo mit Einkehr.

3. Tag: Das heutige Ziel ist der Marien­wallfahrtsort Stoczek Klasztorny. Seine Geschichte reicht bis ins Mittelalter, darüber wird beim Mittagessen im Kloster einiges berichtet. Nach dem Besuch im Klostergarten geht es zurück zum Schloss.

4. Tag: Gute Kondition wird bei diesem langen Reittag in das kleine Dorf Ostrow Kierwinski gefordert. Ein langer Weg führt durch das liebliche ehemalige Ostpreußen mit malerischen Wäldern, in denen Rehe, Füchse und Wildschweine noch ungestört leben. Am Zielort wartet ein Mittagessen mit Gemüse aus Eigenanbau und Fleisch aus eigener Herstellung auf die hungrigen Reiter.

5. Tag: Lange Trabstrecken führen heute über grüne Wiesen und Weiden zum Fluss Lyna.

6. Tag: Am letzten Reittag ein Ritt über einsame Wege und durch beeindruckende Waldgebiete. Bei einem Grillabend mit Livemusik im Schlossgarten klingt die erlebnisreiche Woche aus.

7. Tag: Frühstück, Abreise.
Sechs Reittage (einmal zwei Stunden, fünfmal vier bis sechs Stunden).

Unterkunft, Verpflegung: Doppel- und Einzelzimmer mit Du/WC und WLAN im komfortablen Schlosshotel bzw. in den Nebengebäuden. Vollpension, vielfach mit Bioprodukten aus der Region, mittags teilweise Picknick unterwegs.

Zusätzliche Freizeitmöglichkeiten: Tennis, Fahrradfahren, Tischtennis, Nordic Walking, Wandern, Angeln, Massagen (gegen Entgelt). Mit eigenem Pkw Ausflüge, zum Beispiel zum ehemaligen Trakehner-Gestüt Liski/Liesken (11 km), oder zur Marienburg (Malbork), die von der Unesco in die Welterbeliste aufgenommen wurde.

Anreise: Pkw oder Flug bis Danzig, Sammeltransfer (ca. drei Stunden, 100 Euro pro Pkw/Strecke, maximal vier Personen, zahlbar vor Ort). Bahn bis Allenstein, Sammeltransfer (ca. eine Stunde, 15 Euro pro Person/Strecke, zahlbar vor Ort). Anreise bis ca. 16 Uhr.

Spezieller Reisepreis für PM (ohne Anreise):

1.060 Euro pro Person im DZ. Der Preis beinhaltet: Sieben Tage / sechs Nächte, Schlossritte wie beschrieben, Vollpension inklusive bestimmter Tischgetränke. Nicht enthalten: Persönliche Reiseversicherungen.
Reisezeitraum: 5. März bis 28. Oktober 2016 Anreise samstags.
Und für Vielreiter: Kombinieren Sie die Schlossritte mit einem der vielen Trails im Reitparadies Masuren wie zum Beispiel Ostpreußentrail, Dönhoff-Masuren-Trail oder dem Biebrza-Elch-Trail. Termine und Preise unter www.pferdreiter.de/polen/masuren.php.

Information und Buchung beim Reiseveranstalter:

PFERD & REITER
Marjut Greinus
Rader Weg 30 a
22889 Tangstedt
Telefon 040/607669-36
Fax 040/607669-46
m.greinus@pferdreiter.de

Schlosshotel in Masuren Fotos: Pferd & Reiter Reiterreisen

Vorheriger Artikel

Ausgabe 01/2016
Kurzreise: Trakehner Gestüte und Herrenhäuser

Nächster Artikel

Ausgabe 01/2016
Kurzreise: Wiesbadener Pfingstturnier

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden