Vorheriger Artikel

Ausgabe 09/2015
Leserbriefe

Nächster Artikel

Ausgabe 09/2015
Wie Kentucky mit Palmen

EM Aachen 2015

Gold, Silber, Bronze

Die deutschen Pferdesportler kehrten reich an Medaillen von den Europameisterschaften in Aachen zurück. Dreimal hieß es Gold, neunmal Silber und dreimal Bronze. Die PM gratulieren sehr herzlich!

Gold verpasst, Bronze gewonnen: das deutsche Dressurteam mit (v.l.) Isabell Werth,
Jessica von Bredow-Werndl, Matthias Alexander Rath, Kristina Bröring-Sprehe und Equipechef Klaus Roeser. Foto: Stefan Lafrentz

Zweimal Silber im Grand Prix Special und in der Kür. Die Kür hätte Kristina Bröring-Sprehe gewinnen müssen, doch die Richter entschieden knapp zugunsten der Britin Charlotte Dujardin. Foto: Stefan Lafrentz

Das deutsche Springreiterteam beendete die Europameisterschaft mit Silber, Einzelmedaillen gab’s nicht: (v.l.) Teamchef Otto Becker, Ludger Beerbaum, Daniel Deußer, Meredith Michaels-Beerbaum und Christian Ahlmann. Foto: Stefan Lafrentz

Maximalziel mit Gold, Silber und Bronze erreicht: die deutschen Voltigier-Herren (v.l.) Thomas Brüsewitz (Silber), Viktor Brüsewitz (Bronze) und Jannis Drewell (Gold) mit ihren Longenführerinnen Simone Drewell, Inka Lenkeit und Winnie Schlüter. Foto: Stefan Lafrentz

Das Pas de Deux-Team mit Pia Engelberty, Torben Jacobs und Longenführer Patric Looser gewann die Silbermedaille hinter Österreich. Foto: Stefan Lafrentz

Ganz knapp an Gold vorbei: Grischa Ludwig ritt im Finale auf den Silberrang. Foto: Stefan Lafrentz

Die Männer an den Leinen freuten sich über Mannschaftssilber: (v.l.) „Leitwolf“ Christoph Sandmann, Georg von Stein und Michael Brauchle. Foto: Stefan Lafrentz

Silber für Männer mit den großen Hüten: (v.l.) Dr. Matthias Gräber, Equipechef der Reiner, Elias Ernst, Volker Schmitt, Grischa Ludwig und Stephan Rohde. Foto: Stefan Lafrentz

Silber bei den Damen sicherte sich Corinna Knauf mit Longenführerin Alexandra Knauf (li.). Foto: Aachen 2015/ Michael Strauch

Seriensieger aus dem Rheinland: Die Gruppe Neuss-Grimmlinghausen turnte wieder zu Gold. Es gratuliert der FEI-Präsident Ingmar de Vos. Foto: EM Aachen 2015/ Michael Strauch

Die faustdicke Über­raschung: Der 25-jährige Vierspännerfahrer Michael Brauchle überrundet den Nieder­länder Ijsbrand Chardon: GOLD. Foto: Stefan Lafrentz

Vorheriger Artikel

Ausgabe 09/2015
Leserbriefe

Nächster Artikel

Ausgabe 09/2015
Wie Kentucky mit Palmen

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden