Vorheriger Artikel

Ausgabe 08/2017
Deutsche Amateur-Meisterschaften (DAM) 2017

Nächster Artikel

Ausgabe 08/2017
Nachlese: Erste PM-Expeditionsreise in die Mongolei

Blick auf den Eingang des Tryon-Haupt­stadions. Fotos: B. Comtois

FEI World Equestrian Games 2018 in North Carolina/USA

Traumziel Tryon

Ein amerikanischer Traum? Nein, das „Tryon International Equestrian Center“ – kurz TIEC – ist ein ganz und gar real gewordenes Projekt, allerdings eines, das ziemlich einzigartig in der Welt sein dürfte. Vom 11. bis 24. September 2018 ist Tryon Austragungsort der FEI Weltreiterspiele. Persönliche Mitglieder sind mit dabei.

Mark Bellissimo, 55 Jahre, ist Gründer, Manager und größter Anteilseigner des TIEC und weiterer Mega-Pferdesportanlagen in den Vereinigten Staaten. Er und seine Partner haben rund 500 Millionen Dollar investiert – neben dem TIEC gehören ihnen das „Palm Beach International Eques-trian Center“ in Wellington/Florida und der „Colorado Horse Park“ in Parker/Colorado, die ebenfalls zu den weltgrößten zählen. Bellissimo fühlt sich nicht nur verpflichtet, optimale Bedingungen für Pferde und Reiter zu schaffen, sondern legt ausdrücklich auch größten Wert auf Unterhaltung, Komfort und Lifestyle für Reiter und ihre nichtreitenden Begleiter.
Dressurstadion, diverse Reitplätze und ganz viel Lifestyle.

8.17_22_Tryon_SchilderEntsprechend gigantisch sind Dimensionen und Ausstattung des „Tryon Equestrian Resort“: 700 Hektar groß, 1.200 feste Boxen, etliche Stadien, Reitplätze und Hallen, Restaurants, Bars, Shoppingmeile, Hotels, Luxus-Ferienhäuser, Blockhütten, Golfplatz und vieles mehr. Alles erstellt aus edlen Materialien und angehaucht vom nostalgischen Flair der amerikanischen Südstaaten, was Upper-Class- und Country-Feeling zugleich vermittelt. Das Ganze eingebettet in die Ausläufer der „Blue Ridge Mountains“, einer atemberaubenden Bergwelt mit wildreichen Wäldern und romantischen Bergseen. Dort, wo keine Bäume wachsen, kultiviert man sehr erfolgreich Weinreben, lässt Bisons grasen oder entspannt beim Golfen oder Tontauben-Schießen. Kleinstädte wie zum Beispiel Asheville pflegen ihr historisches Erbe und fördern Kunst und Kunstgewerbe. Das ist das schöne Amerika – fernab der üblichen europäischen (Vor-)Urteile. Das muss man sich anschauen.

Erst im November 2016 wurde bekannt, dass Tryon neuer Austragungsort der Weltreiterspiele 2018 wird, nachdem das kanadische Bromont seine Zusage zurücknahm. Entsprechend kurz ist nun die Vorbereitungszeit. Noch sind nicht alle Details bekannt. Änderungen im Reiseablauf oder in der Zeiteinteilung sind deshalb nicht ausgeschlossen.

 

Hotel 

Das im Jahr 2016 neu errichtete Hotel in der sympathischen Kleinstadt Asheville verfügt über einen Innenpool, Fitnessbereich, Business-Center, Waschsalon, kostenloses WLAN, kostenlose Zeitungen, Kamin in der Lobby, Concierge-Service sowie Einkaufsmöglichkeiten in direkter Nachbarschaft. Hotelgäste können den Hotel-Shuttle in die Innenstadt kostenlos nutzen.

Die Zimmer sind klimatisiert und verfügen über LCD-Fernseher, Kühlschrank, kostenlose Toilettenartikel, Haartrockner, Telefon, Wasserkocher für Kaffee/Tee. Amerikanisches Frühstücksbuffet.

Entfernung zum Turniergelände ca. 60 km.

PM-Hotel, Außenansicht und Lobby. Fotos: privat

Anreise

Per Direktflug ab Frankfurt oder München nach Charlotte/North Carolina. Angebote zu Gruppenflügen gibt es ab Herbst 2017. Von Charlotte Airport geht es mit eigenem Bustransfer zum Turniergelände bzw. Hotel – bei allen Flügen, die über FNticket&travel gebucht werden. Die Flugkosten sind nicht im Preis des Reisepakets enthalten.

 

Reisepakete für die Weltreiterspiele

Im Reisepreis eines Reisepaketes sind inbegriffen:

  • Sechs Übernachtungen mit Frühstück im PM-Hotel
  • Tickets Kategorie A der gebuchten Disziplin
  • Ticket Eröffnungsfeier bzw. Ticket Abschlussfeier
  • Täglicher Transfer zwischen Hotel und Turniergelände an Wettbewerbstagen
  • Meet & Greet mit den deutschen Teams
  • Ausflugsprogramm
  • Reisepreissicherungsschein
  • FN-Reiseleitung

Reisepakete für Fahren, Voltigieren, Para-Dressur, Reining und Distanzreiten auf Anfrage.

Fakultativ zubuchbar

  • Tickets anderer Disziplinen – nach Verfügbarkeit
  • ESTA-Beantragung für die USA-Einreise
  • Flug (siehe unter „Anreise”)

 

Ausflugsprogramm

Auch bei diesem Großereignis soll den Reisegästen ein wenig von diesem sehenswerten Land nahegebracht werden. Auf dem Programm stehen der Besuch bei einem Bison-Züchter, eine Besichtigung der „Green Creek Hounds“, eines Jagd-reiter-Vereins mit eigener Meute, eine Weinprobe mit Snack bei einem renommierten Winzer und ein stilvolles Abschiedsdinner in einem noblen Ferien-Resort am Seeufer des romantischen Lake Lure.

Attraktive Ausflüge ergänzen das Sportprogramm, zum Beispiel zum Lake Lure oder zu einem Jagdreiter-Verein mit eigener Meute. Fotos: B. Comtois / privat

Anschlussreisen in North Carolina und den USA

Reisegäste, die ihren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten nutzen möchten, um den Bundesstaat North Carolina oder andere Landschaften (zum Beispiel Kalifornien, Florida) und Metropolen (New York, San Francisco) zu erkunden, können ab Winter 2017 entsprechende Anschlussreisen buchen.

Anmeldeschluss 31.12.2017. Mindestteilnehmerzahl Dressur und Vielseitigkeit je 25 Personen, Springen 20 Personen. Änderungen vorbehalten.

Information und Anmeldung:

Deutsche Reiterliche Vereinigung
Bereich PM
48229 Warendorf
Telefon 02581/6362-626
Fax 02581/6362-100
pm-reisen@fn-dokr.de
www.fn-travel.de

Es stehen drei Reisepakete zur Auswahl:

FEI Weltreiterspiele Tryon/USA – Dressur
• FEI Weltreiterspiele Tryon/USA – Vielseitigkeit
• FEI Weltreiterspiele Tryon/USA – Springen

Vorheriger Artikel

Ausgabe 08/2017
Deutsche Amateur-Meisterschaften (DAM) 2017

Nächster Artikel

Ausgabe 08/2017
Nachlese: Erste PM-Expeditionsreise in die Mongolei

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden