Vorheriger Artikel

Ausgabe 07/2017
10. FN-Bildungskonferenz: Freude an Wissensvermittlung

Nächster Artikel

Ausgabe 07/2017
Pferdesteuer: Der Kampf geht weiter

Interaktive und praxisorientierte Wissensvermittlung für Ausbilder

FN-Trainerportal ein Jahr online

Wie kann ich mich als Ausbilder weiter qualifizieren? Wo gibt es Fortbildungsangebote? Wo finde ich Anregungen für Unterrichtsstunden? Wie organisiere ich einen Abzeichenlehrgang? Antworten gibt das FN-Trainerportal, das jetzt seinen ersten Geburtstag feierte. Mit ihm bietet die Deutsche Reiterliche Vereinigung eine moderne, multimediale Lernplattform für alle Ausbilder und solche, die es werden wollen.

Viele gute Tipps für die Ausbildung ihrer Schüler bekommen Trainer im Trainerportal der FN. Foto: Arnd Bronkhorst

Das FN-Trainerportal ist offen für jeden, der sich mit der Aus- und Weiterbildung im Pferdesport beschäftigt. Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch sind Grundprinzipien des FN-Trainerportals. Die Inhalte sind umfangreich und werden wöchentlich aktualisiert, ergänzt und ausgebaut. Zu den neuen Angeboten für Trainer gehören zum Beispiel Webinare, also Seminare im Internet.

Ein Themenbereich im FN-Trainerpor­tal ist die Trainerausbildung selbst. Beschrieben sind die verschiedenen Trainerqualifikationen und -stufen im Pferdesport sowie Fortbildungsmöglichkeiten in Form von Ergänzungsqualifikationen und der Begleitung von Mentoren sowie Auszeichnungen. Wer sein Hobby zum Beruf machen möchte, erfährt im Trainerportal alles über die Berufsausbildung und mögliche Karriereschritte. Weiterführende Infos zu Haftungs- und Versicherungsfragen über die DOSB-Trainerlizenz bis hin zum Ehrenkodex ergänzen das Angebot für Ausbilder.

Verschiedene Zielgruppen

Im Kern unterstützt das FN-Trainerportal die Ausbilder vor allem in ihrer Lehrtätigkeit. So werden das pädagogische Leitbild, Einstellungen und Verhalten von Ausbildern beschrieben, die erfolgreichen Unterricht fördern. Es gibt Tipps für den praktischen Unterricht – auch in Form von Filmen und Webinaren –, Tipps zur Unterrichtsvorbereitung und -organisation. Darüber hinaus wird der Unterricht für besondere Zielgruppen wie Kinder extra behandelt, ebenso der Umgang mit ängstlichen Reitschülern.
Zu den Aufgaben von Ausbildern gehört auch die Organisation von Abzeichenprüfungen, bei denen die Schüler passend zu ihrem Ausbildungsniveau eines der Reit-, Voltigier-, Longier- oder Fahrabzeichen als Zeichen ihres Lernerfolges ablegen können. Im FN-Trainerportal findet sich eine Checkliste für die reibungslose Organisation eines Abzeichenlehrgangs. Ablaufpläne für das Abzeichen Bodenarbeit, den Basispass sowie die Reitabzeichen 5 und 4 sowie diverse Filme runden das Material ab.
Filme spielen im FN-Trainerportal eine große Rolle. Das Trainerportal bietet zahlreiche Übungsbeispiele bestehend aus einem kurzen Video, manchmal einer Abbildung, mit einer detaillierten Beschreibung der Übung mit Schwerpunkten, Zielen, Aufbau, Variationsmöglichkeiten oder Anga­ben zu Material/Ausrüstung. Ob Kinderreitunterricht, Theorie für Kinder, Dressur, Springreiten, Geländereiten, Voltigieren, Bodenarbeit oder Sitzschu­lung – über 100 Filme geben Ausbildern Anregungen für den Unterricht. Eine Videothek, die wachsen soll. Auch mithilfe der Nutzer des Trainerportals.

Trainingsfilme einreichen

„Zum ersten Geburtstag des FN-Trainerportals möchten wir nun die nächste Stufe beschreiten und laden alle Trainer herzlich ein, Wünsche und Anregungen, aber gerne auch eigene Übungen und Praxisbeispiele einzusenden. Wir werden diese dann sichten und bei entsprechender Eignung ins Portal einstellen“, sagt Eva Lempa-Röller, Referentin in der FN-Abteilung Ausbildung und Wissenschaft. Wie Trainer andere von ihren Erfahrungen und ihren Fähigkeiten als Ausbilder profitieren lassen und in welcher Form Filme eingereicht werden können, findet sich in der Rubrik „Videos und Übungen” im Trainerportal.

Adelheid Borchardt

Vorheriger Artikel

Ausgabe 07/2017
10. FN-Bildungskonferenz: Freude an Wissensvermittlung

Nächster Artikel

Ausgabe 07/2017
Pferdesteuer: Der Kampf geht weiter

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden