Vorheriger Artikel

Ausgabe 07/2016
PM-Reisekalender

Nächster Artikel

Ausgabe 07/2016
Turniere – Messen – Veranstaltungen

Veranstaltungen

Termine

 

Baden-Württemberg

eurocheval – Europamesse des Pferdes

Offenburg wird vom 20. bis 24. Juli Pferdestadt und zum Treffpunkt für Reitsport- und Pferdebegeisterte aus aller Welt. Die eurocheval, Europamesse des Pferdes, öffnet für fünf Tage ihre Tore. Rund 400 Aussteller aus über 17 Nationen präsentieren in den Ausstellungshallen und auf dem Freigelände ein Programm, das die ganze Bandbreite vom handgefertigten Sattel bis zur dekorativen Pferdekutsche umfasst. Der Mix dieser Pferdemesse aus Indoor und Open-Air Veranstaltung macht das besondere Flair der eurocheval aus. Erwartet werden 40.000 Besucher aus ganz Deutschland und Europa, die für internatio­nales Flair sorgen.

Natürlich sind auch die PM auf dem Messegelände vertreten. In Halle 1 an Stand 54 präsentieren sie sich gemeinsam mit dem FNverlag. Auf die Besucher warten eine Fotokiste für einmalige Erinnerungsfotos von der Messe und ein großes Gewinnspiel mit vielen Preisen. Jeder, der gerne PM werden möchte und am Stand seinen Mitgliedsantrag unterschreibt, kann die Aktion „Eintrittskarte gegen Mitgliedskarte“ nutzen und erhält für seine eurocheval Eintrittskarte die Persönliche Mitgliedschaft für das laufende Jahr beitragsfrei.

Die Messe ist täglich geöffnet von 10 Uhr bis 18.30 Uhr. PM erhalten an allen Tagen ermäßigten Eintritt zur Messe. Sie zahlen statt 15 Euro an der Tageskasse nur 13 Euro.

Info: www.eurocheval.de


 

PM-Exkursion

Faszination Galopprennsport – Ein Tag auf der Rennbahn während der „Großen Woche“

Ein Tag auf der Galopprennbahn ist ein besonderes Erlebnis für jeden Pferdesportinteressierten. Der hochkarätige Sport, die besondere Atmosphäre und nicht zuletzt der Nervenkitzel beim Wetten auf den Favoriten lassen Herzen höher schlagen. Bei diesem PM-Seminar am Sonntag, 28. August, auf der Rennbahn in Iffezheim bekommen die Teilnehmer zunächst einen Einblick in die Geschichte und die Entwicklung der Iffezheimer Rennbahn in Form einer Führung über das Rennbahngelände. Vor mehr als 150 Jahren wurde die Iffezheimer Rennbahn auf den Wunsch von Edouard Bénazet vor den Toren Baden-Badens gebaut. Im Juni 2010 wurde die Rennbahn von Baden Racing übernommen, im August des gleichen Jahres fand erstmals die Große Woche und im Oktober das Sales & Racing Festival statt. Seit 2011 werden drei Meetings pro Jahr durchgeführt.

Im Anschluss an die Führung lädt ein Sitzplatz auf der Tribüne dazu ein, bei der spannenden Entscheidung des wichtigsten Sprintrennens Deutschlands um die „Goldene Peitsche“ mitzufiebern und mitzuwetten. Starthilfe bietet ein Wettgutschein in Höhe von fünf Euro, mit dem zunächst einmal risikolos das eigene Wettglück getestet werden kann.

Das PM-Seminar beginnt um 10.15 Uhr und kostet für PM 40 Euro, Nicht-PM zahlen 50 Euro. Der Eintritt am Renntag mit Zugang zur Tribüne und ein Begrüßungssekt sind im Teilnehmerbeitrag enthalten.

Info/Anmeldung: PM


 

PM-Seminar FAIR&FIT

Einblicke in die Grunderziehung des Pferdes

Eine gute Erziehung des Pferdes ist die Grundlage für Sicherheit und Freude beim Umgang mit dem Pferd. Da Pferde unter sich fast ausschließlich über Körpersprache kommunizieren und im Herdenverband klare Hierarchien gelten, ist es hilfreich, wenn der Mensch dies auch in seinem eigenen Verhalten berücksichtigt. Fast immer entstehen Erziehungsprobleme nicht aus bösem Willen, sondern durch Missverständnisse zwischen Pferd und Mensch. Damit daraus kein Teufelskreis entsteht, ist es wichtig, sich das eigene Verhalten bewusst zu machen und es ständig zu hinterfragen. Ziel ist eine Partnerschaft mit dem Pferd, die auf Vertrauen basiert und von Zuverlässigkeit im gegenseitigen Verhalten geprägt ist. In diesem PM-Seminar am Samstag, 3. September, im Reit- und Fahrverein Fronhofen in Fronreute bei Ravensburg erklärt und zeigt der Westerntrainer und Ausbildungsspezialist für Jungpferde Stefan Ostiadal, wie die Kommunikation zwischen Pferd und Mensch mit einfachen Mitteln verbessert werden kann und deckt typische Missverständnisse auf. Dazu werden einige Situationen aus der Praxis demonstriert.

Das PM-Seminar beginnt um 13.30 Uhr und kostet für PM 15 Euro, Nicht-PM zahlen 25 Euro.

Info/Anmeldung: PM


 

Weitere Termine

Die Alten Meister

mit Jean Bemelmans

4.7. Reitervereinigung Biberach, Biberach/Riss

Beginn 19 Uhr

Info/Anmeldung: www.henning-reitevents.de


 

FN-Ausbilderseminar

Hindernisse für einen gefühlvollen Sitz überwinden

mit Eckart Meyners

9.7. Reitverein Lahr / Lahr-Langenwinkel

Beginn 10 Uhr, 5 LE, 30 Euro, PM 20 Euro

Info/Anmeldung: FN

Bayern

PM-Seminar

Gespannfahren für jedes Pferd

Eignet sich jedes Pferd, um vor eine Kutsche gespannt zu werden? Wie beginnt man das Einfahren eines Pferdes, das bisher nur die Arbeit unter dem Sattel kennt? Welche Vorteile hat das Gespannfahren für ein Reitpferd? Diese und viele andere Fragen beantwortet der passionierte Fahrpferdeausbilder und mehrmalige WM-Teilnehmer Josef Zeitler bei diesem PM-Seminar am Donnerstag, 11. August, im Orlov-Gestüt Landstetten in Starnberg. Für eine solide und erfolgreiche Ausbildung sind Elemente wie die richtige Herangehensweise an eine Trainingseinheit und die vorausgehende Lösungsarbeit vor der Kutsche essentiell und auf jedes Gespann individuell abzustimmen. Dabei sollte stets besonders Wert auf die Gesunderhaltung der Tiere und die Sicherheit beim täglichen Umgang mit Pferd und Kutsche gelegt werden. Josef Zeitler demonstriert den Teilnehmern den richtlinienkonformen Ausbildungsweg für Fahrpferde anhand von kurzen Trainingseinheiten und erläutert die Vorzüge des Fahrens für ein Reitpferd. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an erfahrene Fahrer als auch an diejenigen, die zum ersten Mal mit der Faszination Fahrsport in Berührung kommen möchten.

Das PM-Seminar beginnt um 18 Uhr und kostet für PM 15 Euro, Nicht-PM zahlen 25 Euro.

Info/Anmeldung: PM


HLBS-Seminar

Einführung in die Tätigkeit des Pferdesachverständigen 

Der Pferdesachverständige liefert seinen Auftraggebern (Privatpersonen, Gericht) Entscheidungshilfen in Fragen der Zucht, Haltung und Bewertung von Pferden. Fachlich Interessierten sowie angehenden Sachverständigen, Pferdehaltern, Züchtern und Vertretern von Zuchtverbänden bietet sich am Donnerstag, 22. September, auf dem Bayerischen Haupt- und Landgestüt Schwaiganger in Ohlstadt die Möglichkeit, einen Einstieg in die Bewertung von Pferden (Dressur und Springen) zu erhalten. Das Bewertungsziel ist der Verkehrswert. Dieser basiert auf Vergleichs­preisen und verlangt, dass grundlegende Kriterien beachtet werden. In der Praxis ist es aber nicht immer möglich, diese Kriterien mit entsprechenden Daten zu unterlegen. Die Herangehensweise und die Bewertungsmethoden bis hin zur Marktpreissimulation mit Hilfe der Nutzwertanalyse als ein Instrument des Vergleichswertverfahrens bilden deshalb den Schwerpunkt des Seminars. Zudem werden die Voraussetzungen für die Tätigkeit als Pferdesachverständiger diskutiert und ein Ortstermin in der Praxis nachgestellt. Die Referenten Dr. Theo Schneider, ö.b.v. Pferdesachverständiger, und Dipl. Ing. agr. Harald Völkel, Geschäftsführer der HLBS Informationsdienste GmbH, stellen hierzu die Prozessabläufe vor und gehen besonders auf die Fallstricke in der Erstellung hippologischer Gutachten ein. Die Seminargebühr beträgt 190 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. PM erhalten zehn Prozent Ermäßigung.

Info/Anmeldung: HLBS-Informationsdienste GmbH, Seminarabteilung, Engeldamm 70, 10179 Berlin, Telefon 030/200896770, info@hlbs.de, www.hlbs.de


 

FN-Ausbilderseminar

Die korrekte Anwendung von Hilfszügeln, Zäumungen & Gebissen

Um die korrekte Anwendung von Hilfszügeln, Zäumungen und Gebissen geht es in einem Seminar mit Reitmeister Martin Plewa, zu dem die FN am Donnerstag, 29. September, auf die Reitanlage Thomas Mair in Thierhaupten bei Augsburg einlädt. Wie wirken Hilfszügel und Zäumungen? Wann und wie ist ihr Einsatz sinnvoll? Wie erkenne ich, welches Gebiss mein Pferd braucht? Wann ist ein Pferd „kandarenreif“? Welche Rolle spielen das Reithalfter und unterschiedliche Verschnallungen? Was spricht für, was gegen das gebisslose Reiten? Welche Gebissvariationen gibt es für Springpferde? Welche Gebisse sind in anderen Reitweisen im Einsatz? Antworten darauf gibt Martin Plewa. Der ehemalige Leiter der Westfälischen Reit- und Fahrschule Münster erklärt die Anatomie des Pferdekopfes und die korrekte Anwendung und Wirkungsweise verschiedener Hilfszügel, Zäumungen und Gebisse. Seminarteilnehmer können auch gerne Gebisse mitbringen.

Das Seminar beginnt um 17.30 Uhr und endet gegen 21.00 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro, für PM 15 Euro.

Info/Anmeldung: FN

Hannover

PM-Seminar FAIR&FIT

Zahngesundheit beim Pferd – ein Muss oder einfach nur modern?

Immer häufiger ist die regelmäßige Kontrolle und Behandlung der Zähne des Pferdes ein Thema. Ist sie denn ein Muss oder einfach nur modern? In früheren Zeiten hat der Hufschmied ab und zu mit seiner Hornfeile die Zähne bearbeitet, wenn das Pferd schlecht fraß. In der heutigen Zeit gibt es spezialisierte Pferdezahnärzte. Woran merke ich, ob mein Pferd einen Zahnarzt benötigt? Dr. Wiebke Schröder, Fachtierärztin für Pferde und auf den Bereich allgemeine Zahngesundheit, Zahnextraktion im Stehen und parodontale Erkrankungen spezialisiert, gibt in dem PM-Seminar am Mittwoch, 10. August, in der Tierärztlichen Klinik für Pferde und Kleintiere in Isernhagen umfassende Informationen rund um das Thema Pferdezähne und steht für Fragen zur Verfügung. Dazu gibt es ein Beispiel am Pferd: Der endoskopische Blick ins Pferdemaul übertragen auf eine Leinwand. In einer Pause mit Getränken besteht die Möglichkeit der Klinikbesichtigung, bevor ein halbstündiger Lehrfilm aus dem Jahre 1942 mit dem Titel „Einmal im Jahr“ gezeigt wird.

Das PM-Seminar beginnt um 17 Uhr und kostet für PM 10 Euro, Nicht-PM zahlen 18 Euro.

Info/Anmeldung: PM


 

PM-Seminar

Westernreiten transparent – die Anforderungen des Sports

Das Westernreiten und die Anforderungen und Bewertung der Disziplin Reining sind bislang ein Buch mit sieben Siegeln? Westernexperte Lars Nebel gibt bei einem PM-Seminar am Samstag, 13. August, im Rahmen der Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften Reining FN beim Pferdefestival Niedersachsen in Hankensbüttel-Allersehl einen umfassenden Einblick in die seit 2000 von der FEI (Internationale Reiterliche Vereinigung) anerkannte Disziplin der FN. Die Reining ist die Dressur der Westernreiter und wird durchgehend im Galopp geritten. Die einzelnen Elemente sind Aufgaben, die das Pferd ursprünglich bei der Arbeit mit Rindern beherrschen musste. Schnelle und langsame Galoppzirkel, fliegende Galoppwechsel, Drehungen auf der Hinterhand (Spins), rasante Stopps (Sliding Stops), Hinterhandswendungen (Rollbacks) und Rückwärts-Richten sind die verschiedenen Lektionen der Reining. Ein Sektempfang und Gespräche mit den teilnehmenden Reitern runden das Programm ab.

Das PM-Seminar beginnt um 14 Uhr. Eine Änderung des Zeitplans ist nach Vorliegen der endgültigen Zeiteinteilung noch möglich. Die Teilnehmergebühr beträgt für PM 25 Euro inklusive Eintrittskarte mit Sitzplatz und Sektempfang, für Nicht-PM 35 Euro.

Info/Anmeldung: PM


 

FN-Ausbilderseminar

Die korrekte Anwendung von Hilfszügeln, Zäumungen & Gebissen

mit Reitmeister Martin Plewa

Um die korrekte Anwendung von Hilfszügeln, Zäumungen und Gebissen geht es in einem Seminar mit Reitmeister Martin Plewa, zu dem die FN am Donnerstag, 22. September, in das Ausbildungszentrum Luhmühlen einlädt. Wie wirken Hilfszügel und Zäumungen? Wann und wie ist ihr Einsatz sinnvoll? Wie erkenne ich, welches Gebiss mein Pferd braucht? Wann ist ein Pferd „kandarenreif“? Welche Rolle spielen das Reithalfter und unterschiedliche Verschnallungen? Was spricht für, was gegen das gebisslose Reiten? Welche Gebissvariationen gibt es für Springpferde? Welche Gebisse sind in anderen Reitweisen im Einsatz? Antworten darauf gibt Martin Plewa. Der ehemalige Leiter der Westfälischen Reit- und Fahrschule Münster erklärt die Anatomie des Pferdekopfes und die korrekte Anwendung und Wirkungsweise verschiedener Hilfszügel, Zäumungen und Gebisse. Seminarteilnehmer können auch gerne Gebisse mitbringen.

Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro, für PM 15 Euro.

Beginn 17.30 Uhr

Info/Anmeldung: FN


 

Weitere Termine

PM-Seminar

„Wie kaufe ich ein Auktionspferd?“ – Blick hinter die Kulissen der Hannoveraner Auktion 

mit Malte Kanz

16.7. Niedersachsenhalle / Verden

Beginn 10.30 Uhr

PM 20 Euro inklusive Mittagessen, Nicht-PM 30 Euro

Info/Anmeldung: PM


 

PM-Seminare

Polizeireiterstaffel Hannover – Pferde auf Extremsituationen vorbereiten

mit Norbert Rabe

27.7. Hannover WARTELISTE

24.8. Hannover

Beginn jeweils 9.30 Uhr

Die Teilnahme für PM ist kostenlos, bedarf aber der vorherigen schriftlichen Anmeldung. Es sind nur Persönliche Mitglieder als Teilnehmer zugelassen.

Info/Anmeldung: PM

Hessen

PM-Seminar FAIR & FIT

Gymnastizieren statt Dressieren – Dressurausbildung von Reiter und Pferd

Dressurreiten ist Gefühlssache, doch um seine Hilfengebung koordiniert und feinfühlig einsetzen zu können, bedarf der Reiter einer soliden reiterlichen Ausbildung. Was der internationale Dressurausbilder Conrad Schumacher, selbst Schüler von Dr. Josef Neckermann und Trainer von erfolgreichen Dressurreitern wie Sven Rothenberger, Anja Plönzke, Oliver Klinnert und Ellen Bontje darunter versteht, zeigt er in einem PM-Seminar Mittwoch, 10. August, in der Reitanlage Hohmann in Künzell bei Fulda. Für ihn gilt stets der Grundsatz, dass die reiterliche Ausbildung auf einem älteren und erfahrenen Pferd beginnen sollte. Genauso ist es unerlässlich, dass das Anreiten und die Ausbildung junger Pferde durch einen erfahrenen und fein einwirkenden Reiter erfolgt, wenn das Pferd später einmal willig, vertrauensvoll und losgelassen mitarbeiten soll. Erst wenn auf beiden Seiten – also bei Reiter und Pferd – diese Voraussetzungen geschaffen sind, kann es gelingen ein Paar zusammenzuschmieden, bei dem sich zwei Lebewesen in Harmonie miteinander bewegen und langfristig im Dressursport erfolgreich sind.

Das PM-Seminar beginnt um 17 Uhr und kostet für PM 15 Euro, Nicht-PM zahlen 25 Euro.

Info/Anmeldung: PM


 

 

PM-Seminar

Besser Reiten – Basistipps für Jedermann

Der korrekte Sitz, die feine Hilfengebung, das saubere Reiten von Hufschlagfiguren – dies sind die Faktoren des guten Reitens in allen Klassen. Vom Anfänger noch mühsam erlernt, gehen die Bewegungsabläufe allmählich in Fleisch und Blut über und werden für erfahrene Reiter selbstverständlich. Doch genau da liegt die Gefahr: Mit der Zeit schleichen sich kleine Ungenauigkeiten ein und werden ebenfalls automatisiert. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich auch als routinierter Reiter immer wieder mit den Grundlagen zu beschäftigen und das eigene Reiten fernab von konkreten Lektionen kritisch zu begutachten. Im Rahmen der bundesweiten Aktion „Besser Reiten in Verein und Betrieb“ bietet die Journalistin, Amateurreitlehrerin (Trainer A) und Richterin Isabelle von Neumann-Cosel bei dem PM-Seminar am Samstag, 10. September, im Leidhecker Reit- und Fahrverein in Florstadt-Leidhecken bei Friedberg interessierten Zuschauern die Möglichkeit, ihr bei ihrem Unterricht über die Schulter zu schauen. Dabei geht sie auf die besonderen Herausforderungen bei verschiedenen Reiter-Pferd-Paaren ein und gibt Tipps und Hinweise, wie man gezielt eine Verbesserung herbeiführen kann. Das Publikum bekommt auf diese Weise die Möglichkeit, aus Erfahrungen und Fehlern anderer zu lernen und daraus Erkenntnisse für das eigene Reiten und Ausbilden mit nach Hause zu nehmen.

Das PM-Seminar beginnt um 12 Uhr und kostet für PM 15 Euro, Nicht-PM zahlen 25 Euro.

Info/Anmeldung: PM


 

Weitere Termine

Die Alten Meister

mit Klaus Balkenhol

5.7. Reitschule Bad Soden

Beginn 19 Uhr

Info/Anmeldung: www.henning-reitevents.de

Mecklenburg-Vorpommern

PM-Seminar

Besser Reiten – Basistipps für Jedermann

mit Pferdewirtschaftsmeister, Ausbilder und Richter Rolf Petruschke

Der korrekte Sitz, die feine Hilfengebung, das saubere Reiten von Hufschlagfiguren – dies sind die Faktoren des guten Reitens in allen Klassen. Vom Anfänger noch mühsam erlernt, gehen die Bewegungsabläufe allmählich in Fleisch und Blut über und werden für erfahrene Reiter selbstverständlich. Doch genau da liegt die Gefahr: Mit der Zeit schleichen sich kleine Ungenauigkeiten ein und werden ebenfalls automatisiert. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich auch als routinierter Reiter immer wieder mit den Grundlagen zu beschäftigen und das eigene Reiten fernab von konkreten Lektionen kritisch zu begutachten. Im Rahmen der bundesweiten Aktion „Besser Reiten in Verein und Betrieb“ bietet die Journalistin, Amateurreitlehrerin (Trainer A) und Richterin Isabelle von Neumann-Cosel bei dem PM-Seminar am 2. August, Pferdesportclub Heidekrug in Gresse-Heidekrug bei Boizenburg,  interessierten Zuschauern die Möglichkeit, ihr bei ihrem Unterricht über die Schulter zu schauen. Dabei geht sie auf die besonderen Herausforderungen bei verschiedenen Reiter-Pferd-Paaren ein und gibt Tipps und Hinweise, wie man gezielt eine Verbesserung herbeiführen kann. Das Publikum bekommt auf diese Weise die Möglichkeit, aus Erfahrungen und Fehlern anderer zu lernen und daraus Erkenntnisse für das eigene Reiten und Ausbilden mit nach Hause zu nehmen.

Beginn 12 Uhr

PM 12 Euro, Nicht-PM 20 Euro.

Info/Anmeldung: PM


 

FN-Ausbilderseminar

Die Geheimnisse effektiven Springreitens

„Die Geheimnisse effektiven Springreitens” ist Thema einer Seminarreihe mit Heinrich-Wilhelm Johannsmann, zu der die FN am Donnerstag, 15. September, in das Landgestüt Redefin einlädt. Worauf kommt es im Springparcours tatsächlich an?“ „Welche Trainingsinhalte tragen zum Gelingen des Parcours unter Turnierbedingungen bei?“ Dazu gehört, Übungen und Aufgaben sinnvoll einzubeziehen, um die dressurmäßige Basisausbildung zu verbessern und gleichzeitig rhythmisches Parcoursreiten zu fördern. Dieses erklärt Heinrich-Wilhelm („Kaiser“) Johannsmann und demonstriert es vor dem Hintergrund unterschiedlicher Problemkon-tellationen von Reitern und Pferden in der Praxis.

Das Seminar beginnt um 17 Uhr und endet gegen 20.30 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro, für PM 15 Euro.

Info/Anmeldung: FN


 

Weitere Termine

PM-Exkursion

Pferde, soweit das Auge reicht – Führung auf Gestüt Lewitz von Paul Schockemöhle

9.7. Neustadt-Glewe RESTPLÄTZE

Beginn 13.45 Uhr

PM 15 Euro, Nicht-PM 25 Euro

Info/Anmeldung: PM

Rheinland

PM-Treff 

„Im Dressur-Gespräch mit Christoph Hess“ beim CHIO Aachen

Drei Damen mit viel Routine und einen jungen Kerl hat der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) für den Lambertz Nationenpreis beim CHIO Aachen 2016 nominiert. Isabell Werth im Sattel von Weihegold OLD, Dorothee Schneider und Showtime, Kristina Bröring-Sprehe und Desperados FRH sowie der gerade mal 21jährige Sönke Rothenberger mit Cosmo werden für Deutschland ins Deutsche Bank Stadion einreiten. Kommentiert wird die zweite Wertungsprüfung für den Dressurnationenpreis – der Grand Prix Spécial CDIO5* – am Samstag, 16. Juli, wie üblich über das Aachen-Dressur-Radio von den beiden Experten Christoph Hess und Volker Moritz. Die Kommentierung bildet auch die Diskussionsgrundlage für den im Anschluss an die Prüfung geplanten PM-Treff mit Sektempfang. Hier besteht die Möglichkeit für Fragen und Diskussionen mit Christoph Hess.

Der PM-Treff beginnt voraussichtlich um 15.15 Uhr, circa 30 Minuten nach dem letzten Reiter, und kostet für PM 5 Euro, Nicht-PM zahlen 10 Euro. Tickets für die Dressurprüfung sind nicht enthalten. Dressur-Radios können zum Preis von 20 Euro am Haupteingang des Deutsche Bank-Stadions und in den CHIO Aachen Fan-Shops erworben werden.

Info/Anmeldung: PM


Weitere Termine

PM-Exkursion 

Junghundeschau der Deutschen Schleppjagdvereinigung

mit Christian Coenen, Master des Rheinisch-Westfälischen Schleppjagdvereins

2.7. Schloss Schwarzenstein / Hünxe

Beginn 10.45 Uhr

PM 10 Euro inklusive Sektempfang, Nicht-PM 18 Euro

Info/Anmeldung: PM


 

PM-Seminar

Bodenarbeit mit dem Pferd – Tipps zum Vertrauensaufbau

mit Kersten Klophaus und Regina Schiemann

4.8. Landes-Reit- und Fahrschule / Langenfeld

Beginn 18 Uhr

PM 15 Euro, Nicht-PM 25 Euro

Info/Anmeldung: PM

Sachsen

PM-Exkursion

Faszination Galopprennsport – Ein Tag auf der Rennbahn

Ein Tag auf der Galopprennbahn ist ein besonderes Erlebnis für jeden Pferdesportinteressierten. Der hochkarätige Sport, die besondere Atmosphäre und nicht zuletzt der Nervenkitzel beim Wetten auf den Favoriten lassen Herzen höher schlagen. Bei diesem PM-Seminar am Sonntag, 4. September, auf der Rennbahn Dresden bekommen die Teilnehmer zunächst einen Einblick in die Geschichte und die Entwicklung des Dresdner Rennvereins durch den langjährigen Galoppsportfunktionär Klaus-Dieter Graage. Der Fachmann führt die Teilnehmer über das Rennbahngelände und vermittelt sein umfangreiches Hintergrundwissen. Im Anschluss laden die am Renntag stattfindenden Pferderennen zum Mitfiebern auf der Tribüne und zum Wetten ein.

Das PM-Seminar beginnt um 11 Uhr und kostet für PM 12 Euro, Nicht-PM zahlen 20 Euro. Der Eintritt am Renntag mit Zugang zur Tribüne ist im Teilnehmerbeitrag enthalten.

Info/Anmeldung: PM

Schleswig-Holstein

PM-Seminar

Faszination Jagdreiten – Besuch der Schleswig-Holstein-Jagd

Das Jagdreiten ist die älteste reiterliche Disziplin. Hierbei steht nicht die sportliche Herausforderung im Vordergrund, sondern das Vertrauen und die Partnerschaft zwischen Pferd und Reiter – denn Jagdreiten erfordert Ausdauer, Verlässlichkeit und Herz, wenn es im unbekannten Gelände über gelbe Stoppelfelder, durch bunt gefärbte Wälder und über natürliche Hindernisse, Gräben und Wasserdurchritte geht. Die 31. Schleswig-Holstein-Jagd wird von der Beagle-Meute Lübeck begleitet. Die Hunde folgen einer künstlichen Fährte, so dass kein Wild zu Schaden kommt. Bei diesem PM-Seminar am Samstag, 3. September, auf Gut Wittenberg in Martensrade am Selenter See können die Teilnehmer die Schleppjagd im Pferdewagen hautnah miterleben, ohne selbst auf dem Pferd zu sitzen. Das Vorstandsmitglied des Norddeutschen Jagd- und Rennvereins zu Kiel, Peter Pappenheim, kommentiert die Geschehnisse in Feld und Wald und vermittelt spannende Hintergrundinformationen.

Das PM-Seminar beginnt um 10 Uhr und kostet für PM 15 Euro, Nicht-PM zahlen 25 Euro.

Info/Anmeldung: PM

Weser-Ems

PM-Seminar

Fahren transparent – die Anforderungen im Sport

Die Fahrsport-Elite trifft sich vom 11. bis 14. August zu einem Internationen Fahrturnier und der Deutschen Meisterschaft der Vierspänner bei der Pferdesportgemeinschaft Lähden: Vier volle Tage spannender Fahrsport. Für die Persönlichen Mitglieder der Rahmen für ein besonderes Highlight: Am Freitagnachmittag, 12. August, steht der Bundestrainer Fahren Karl-Heinz Geiger den PM bei einem PM-Seminar für eine Führung zur Verfügung. Neben der Besichtigung einiger Geländehindernisse der DM und Erläuterung der Anforderungen in den Hindernissen berichtet er bei der parallel stattfindenden Dressur, welche Anforderungen hier an die Fahrpferde gestellt werden und was die Richter sehen wollen. Ein Sektempfang und ein Meet and Greet mit dem Ersten Vorsitzenden der PSG Heinz Winkeler runden das Programm ab. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das PM-Seminar beginnt gegen 14.30 Uhr und kostet für PM 15 Euro inklusive Eintritt und Sektempfang im VIP-Bereich, Nicht-PM zahlen 25 Euro.

Info/Anmeldung: PM


 

Weitere Termine

Land Rover live Reiten

mit Martin Plewa und Richard Hinrichs

12.9. Autohaus Rosskamp, Sande

Beginn: 19.00 Uhr, Eintritt kostenlos

Info/Anmeldung: www.landrover-live.de

Tel. 0800/1088600

Fax 0800/1033200

Westfalen

PM-Seminar

Faszination Polosport beim Polopicknick

Das Polopicknick in Münster bildet den Rahmen eines PM-Seminars am Samstag, 30. Juli, das den PM einen Blick hinter die Kulissen des Polosports, dem Spiel der Könige und ältestem Teamsport der Welt, ermöglicht. An die Begrüßung der PM durch die Geschäftsleitung der Polopicknick GmbH am Turniergelände schließt sich eine fachkundige Führung über das Turniergelände und die Stallungen an, begleitet von ausführlichen Informationen zum Polosport. Zu Beginn des ersten Spiels ist für die Seminarteilnehmer ein eigener kleiner Picknickbereich vorbereitet mit Tischen, Picknickdecken sowie einigen Überraschungen. Bis zum Turnierende gegen 18 Uhr können spannende Polo-Spiele und die einzigartige Atmosphäre des Polopicknicks genossen werden.

Das PM-Seminar beginnt um 11 Uhr und kostet für PM 30 Euro inklusive Eintritt, Sektempfang im VIP-Bereich und Picknick mit Imbiss und Getränken, Nicht-PM zahlen 40 Euro.

Info/Anmeldung: PM


 

Symphonie der Hengste im NRW-Landgestüt

Nicht nur Urlauber ruft in den Sommermonaten der Süden. Besucher der Symphonie der Hengste kommen dieses Jahr im NRW-Landgestüt in Warendorf ebenso in den Genuss von mediterranem Flair. Am 5. und 6. August, jeweils um 20 Uhr, steht die Veranstaltung ganz unter dem Motto „Bella Italia“. Wie in den vergangenen Jahren garantieren auch an diesen beiden Abenden rund 30 Pferde im Einklang mit einem Live-Orchester für ein unvergessliches Erlebnis. Die Hengste des Landgestüts zeigen ihr heißblütiges Temperament und Können in einmaligen Schaubildern. Unter anderem präsentieren die eleganten Warmbluthengste anspruchsvolle Dressurquadrillen auf höchstem Niveau, ebenso wie rasante Schaubilder bei denen über Feuer gesprungen wird. Natürlich sind die beliebten Rheinisch-Deutschen Kaltblüter ebenso mit von der Partie. Unter anderem werden sie in gefahrenen Schaubildern und in imposanten Kaltblutkoppeln, bei der mehrere Pferde nebeneinander laufen, zu sehen sein. Mit dabei ist das Berliner Sinfonie Orchester, das auch im vergangenen Jahr in Warendorf zu Gast gewesen ist. Das rund 60köpfige Orchester spielt bekannte und beliebte Meisterwerke der klassischen Musik. Titel von italienischen Komponisten wie Verdi, Rossini und Puccini bieten die perfekte Untermalung für die hippologischen Darbietungen. Abgerundet wird der Abend durch Leckereien aus der italienischen Küche und mediterrane Weine. Dazu lädt das kunstvoll in Szene gesetzte denkmalgeschützte Gelände ab 18 Uhr die Besucher zum Verweilen ein.

Tickets gibt es auf www.landgestuet.nrw.de und unter Telefon 02581/636915. PM erhalten vier Euro Ermäßigung auf die Ticketkategorien 1 und 2.


 

PM-Seminar

Blick auf den Sport bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Erstmals richtet das Team des Reitervereins Riesenbeck und von Riesenbeck international die Deutschen Jugendmeisterschaften im Springen und in der Dressur für Pony Reiter/in, Children, Junge Reiter und Junioren aus. Den Teilnehmern des PM-Seminars am Samstag, 20. August, wird ein besonderer Blick auf den Sport ermöglicht: Reitmeister Martin Plewa kommentiert eine Meisterschaftsdressur unter dem Motto „Dressur transparent – Was der Richter sehen will“. Einen Blick auf die großzügige Anlage und viele Hintergrundinformationen gibt Turnierleiter Karsten Lütteken und Springrichter Eckhard Hilker erläutert bei einer Parcoursbesichtigung vor dem Springen die Anforderungen an Pferd und Reiter. Ein Sektempfang rundet das umfassende Programm ab, bevor die Teilnehmer einen Blick auf den „Marktplatz“ mit einem umfassenden Angebot für Pferd und Reiter werfen können.

Das PM-Seminar beginnt gegen 9.45 Uhr und kostet für PM 10 Euro inklusive Eintritt und Sektempfang im VIP-Bereich, Nicht-PM zahlen 18 Euro.

Info/Anmeldung: PM


 

PM-Seminare

Dressur transparent – was der Richter sehen will

Sie wollten immer schon wissen, was der Richter wie bewertet? Nach dem Motto „Dressur transparent – was der Richter sehen will“ vermitteln die Dressursportexperten Angelika Frömming und Hannes Müller in zwei PM-Seminaren am 25. und 28. August Hintergrundinformationen zwischen und während der Vorstellungen. Schauplatz ist das seit Jahrzehnten erfolgreiche Turnier der Sieger vor der malerischen Kulisse des münsterschen Schlosses. Hier trifft sich die internationale Elite aus Dressur- und Springsport. Im Zelt des Westfälischen Reitvereins erwarten die Teilnehmer zunächst ein Sektempfang und die Ausstattung mit Funkempfängern. Im Anschluss Gespräch mit Christoph Hess, amtierender Richter der Prüfung, und einem Reiter. Neben packendem Sport gibt es ein buntes Rahmenprogramm, attraktive Verkaufsstände und ein großes gastronomisches Angebot für die ganze Familie.

Donnerstag, 25. August

mit Angelika Frömming

beim FEI Grand Prix de Dressage

Beginn 10.30 Uhr

PM 10 Euro, Nicht-PM 15 Euro, inklusive freiem Eintritt und Sitzplatz auf der überdachten Tribüne

Info/Anmeldung: PM

Sonntag, 28. August

mit Hannes Müller

bei Intermédiaire I und FEI Grand Prix Spécial

Beginn 8 Uhr

PM 15 Euro, Nicht-PM 25 Euro, inklusive Sitzplatz auf der überdachten Tribüne und Stehplatzkarte Springen

Info/Anmeldung: PM


 

FN-Lehrgang

FN Ergänzungsqualifikation Sattelbeurteilung

Mit der FN Ergänzungsqualifikation Sattelbeurteilung bietet die FN zum vierten Mal eine Fortbildung für Sattler, Fachverkäufer, Tierärzte und Ausbilder an. Der zweimal einwöchige Lehrgang findet vom 23. bis 27. Januar 2017 und vom 15. bis 19. Mai 2017 in Warendorf statt. In dem mit hochkarätigen Referenten – wie Eckart Meyners, Hannes Müller, Tom Büttner, Frank Peter, Dr. Ina Goesmeier und Hilde Skowronek – besetzten Lehrgang sind maximal 15 Plätze frei. Teilnehmen können Inhaber des Zertifikats Fachberater (FN) für Reitsportausrüstung, Sattler, Veterinärmediziner, (Pferde)Physiotherapeuten, Pferdewirte Reiten/klassische Reitausbildung sowie Trainer A Reiten. Die FN Ergänzungsqualifikation Sattelbeurteilung dient als Nachweis für die Fachkompetenz in der Sattelanpassung und ist Teil der Ausbildungs-Prüfungs-Ordnung (APO). Die Teilnehmer erhalten nach bestandener schriftlicher und mündlicher Prüfung ein Zertifikat und Zeugnis.

Die Kursgebühr beträgt 1.900 Euro pro Person, für PM 1.800 Euro, zuzüglich Kosten für die Prüfung, Unterkunft und Verpflegung.

Info/Anmeldung: FN

Präsente-Aktion für Neumitglieder

Wer vor Ort neues Persönliches Mitglied wird, erhält als Begrüßungsgeschenk ein wertvolles Fachbuch nach Wahl bis 30 Euro aus dem Sortiment des FNverlags (nur Eigenprodukte, keine Handelsware).

Regionalversammlungen kostenlos für PM

Persönliche Mitglieder besuchen „PM-Regionalversammlungen“ kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist allerdings erforderlich. Dies ist ein Beitrag der FN zur Aus- und Weiterbildung rund um das Pferd.

Vorheriger Artikel

Ausgabe 07/2016
PM-Reisekalender

Nächster Artikel

Ausgabe 07/2016
Turniere – Messen – Veranstaltungen

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden