Vorheriger Artikel

Ausgabe 10/2015
Das Pferd als bester Freund

Nächster Artikel

Ausgabe 10/2015
Missverständnis Treiben

Neue Auszeichnung für Menschen mit besonderen Verdiensten

PM-Award: Das Online-Voting beginnt

Die Persönlichen Mitglieder vergeben in diesem Jahr zum ersten Mal einen Preis an Menschen, die sich im besonderen Maße zum Wohl des Pferdes eingesetzt haben. Für ihre Verdienste sollen sie namentlich genannt und öffentlich gewürdigt werden. In den vier Kategorien „Retter in der Not“, „Stille Helfer“, „Pfiffige Unterstützer“ und „Charity“ werden Menschen prämiert, die Außergewöhnliches für das Pferd und sein Wohlergehen geleistet haben.

Retter in der Not waren gefragt als das Hochwasser des Jahres 2012 Pferdeweiden einschloss. Foto: dpa

In der August-Ausgabe des PM-Forum wurde dazu aufgerufen, passende Kandidaten, die eine solche Auszeichnung verdient hätten, vorzuschlagen oder sich zu für eine der ausgeschriebenen Kategorien zu bewerben. Seitdem gingen zahlreiche spannende und auch bewegende Bewerbungen in der PM-Geschäftsstelle ein.

Aus den gesammelten Vorschlägen hat eine Experten-Jury aus namhaften Persönlichkeiten im September nun die drei jeweils besten Kandidaten pro Kategorie ermittelt. Die Jury besteht aus dem PM-Vorstandsvorsitzenden Dieter Medow, der PM-Ehrenvorsitzenden Ruth Klimke, dem PM-Vorstandsmitglied Gabriele Heydenreich, Hannelore Brenner, Paralympics-Siegerin Dressage, Rosalie Gräfin von Landsberg-Velen, Organisatorin des „Balve-Optimum“, Hugo Matthaes, Verleger und Dr. Michaela Weber-Herrmann, Chefredakteurin der Zeitschrift Reiter Revue International.

Die Preisverleihung findet auf der  Reitsportanlage Riesenbeck International statt.  Foto: Riesenbeck International

Jetzt abstimmen!

Die Top 3 in jeder Kategorie stellen sich ab Oktober in einem öffentlichen und für jedermann zugänglichem Online-Voting zur Wahl. Jeder ist nun dazu aufgerufen, für seinen Lieblingskandidaten seine Stimme abzugeben.

Auf der Internetseite www.pferd-aktuell.de/pm-award kann ab dem 1. Oktober öffentlich abgestimmt werden. Dafür wird jeder Kandidat mit seiner Geschichte und den Details zu seiner außergewöhnlichen Leistung vorgestellt.

Für das Voting benötigt man ein SMS-fähiges Mobiltelefon, denn gevotet wird per individuellem Code, der nach einer Anmeldung per SMS auf das Handy geschickt wird. Jede Person kann nur einmal am Voting teilnehmen und in jeder der vier Kategorien wählen. Ein späteres, wiederholtes Abstimmen ist nicht möglich.

Abgestimmt werden kann bis zum 31. Oktober. Bis dahin kann man auf der Internetseite stets live verfolgen, welcher Kandidat gerade das Ranking anführt. Am Ende steht dann pro Kategorie ein Preisträger fest.

 

Feierliche Preisverleihung auf Ludger Beerbaums Anlage

Die feierliche Preisverleihung mit zahlreichen prominenten Reitern und Züchtern findet am Dienstag, 8. Dezember, um 19 Uhr auf der neuen Anlage von Ludger Beerbaum, „Riesenbeck International“, statt. Dort erwartet die Zuschauer am gleichen Tag ein „Late-Entry-Turnier“. Im Anschluss wird nach einem Sektempfang die Auszeichnung des PM-Awards durch die Übergabe einer kunstvollen Trophäe, die eigens vom Künstler Wolfgang Lamché für den Award gefertigt wurde, und einer Laudatio durch einen Reiter-Promi gefeiert. Die Gewinner erhalten zudem eine Übernachtung im nahegelegenen Vier-Sterne-Parkhotel Surenburg.

Vorheriger Artikel

Ausgabe 10/2015
Das Pferd als bester Freund

Nächster Artikel

Ausgabe 10/2015
Missverständnis Treiben

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden