Vorheriger Artikel

Ausgabe 02/2016
Natur- und Jagd-Festival

Nächster Artikel

Ausgabe 02/2016
WM Junge Dressurpferde

PM-Busrundreise vom 13. bis 18. Juni

Lipica, Piber, Bábolna & Topol‘čianky

… mit Wiener Sängerknaben in der Hofreitschule

Lipica, Stammgestüt der Lipizzaner Foto: Lipica

Die Reise durch Österreich, Slowenien, Ungarn und die Slowakei führt zu traditionsreichen Orten, deren Namen aufgrund der hier gepflegten Pferdezuchten einen weltweit klangvollen Ruf genießen. Den Auftakt bildet der Besuch des Gestüts Lipica, Keimzelle der berühmten Lipizzaner Zucht, aus der auch die legendären weißen Hengste der Spanischen Hofreitschule in Wien hervorgingen. Die Besichtigung des international anerkannten Schwestergestüts Piber in der Steiermark gilt den Lipizzanern Österreichs. Das Gestüt Bábolna dann anschließend erleben, bedeutet, sich auf historischem Boden zu bewegen: In dem im Jahr 1789 gegründeten kaiserlichen und königlichen Gestüt entstand die Shagya-Araberzucht, deren Vertreter von hier aus ihren Siegeszug in die gesamte Welt antraten. Topol‘čianky gilt ebenfalls ein Besuch: Die Hauptaufgabe des slowakischen Nationalgestüts besteht in der Erhaltung der alten Kulturpferderassen Lipizzaner, Huzulen und Arabern. Mit der Rasse „Slowakisches Warmblut“ widmet sich das Gestüt auch der Sportpferdzucht. Einen besonderen Höhepunkt dieser Reise bildet das Konzert „A Tribute to Vienna“ in der Wiener Hofreitschule, bei der die Lipizzaner der Wiener Hofreitschule zu den Klängen der Wiener Philharmonie tanzen.

 

Reiseablauf:

Montag, 13. Juni: Anreise aus den Zustiegsorten Dinklage, Kassel, Würzburg und München nach Ljubljana. Abendessen und Übernachtung.

Dienstag, 14. Juni: Besuch des Gestüts Lipica, Keimzelle der berühmten Lipizzaner Zucht. Fahrt nach Köflach, Abendessen und Übernachtung.

Mittwoch, 15. Juni: Besichtigung Gestüt Piber. Weiterfahrt nach Budapest und Stadtführung in Budapest. Abendessen und Übernachtung.

Donnerstag, 16. Juni: Besichtigung Gestüt Bábolna – dient seit seiner Gründung im Jahre 1789 der Pferde­zucht in Ungarn. Weiterfahrt nach Topol‘čianky. Führung durch das slowakische Nationalgestüt. Abendessen und Übernachtung.

Freitag, 17. Juni: Fahrt nach Wien und Stadtführung in Wien. Das Konzert „A TRIBUTE TO VIENNA“ bietet die besondere Gelegenheit, die Spanische Hofreitschule und die Wiener Sängerknaben gemeinsam im barocken Ambiente der Wiener Hofreitschule zu erleben. Abendessen und Übernachtung.

Samstag, 18. Juni: Rückreise in die Heimatorte.

Ihr Reiseleiter

Begleitet wird die Reise vom ausgewiesenen Trakehner-Experten und Buchautor Erhard Schulte, der seine hippologischen, historischen und kulturellen Kenntnisse einbringt.

 

11.15_45_Erhard_Schulte

Reisepreis:

Reisepreis pro PM im DZ 999 Euro, Nichtmitglieder 1049 Euro, EZ-Zuschlag 199 Euro. Mindestteilnehmerzahl 25 Personen. Anmeldeschluss 31. März 2016.

Information und Buchung beim Reiseveranstalter:

Clemens Kohorst GmbH
Holthausstr. 10
49413 Dinklage
Telefon 04443/5071900
Fax 04443/1639
info@kohorst-reisen.de
www.kohorst-reisen.de

Vorheriger Artikel

Ausgabe 02/2016
Natur- und Jagd-Festival

Nächster Artikel

Ausgabe 02/2016
WM Junge Dressurpferde

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden