Mannheim freut sich auf 100. Nationenpreis Springen

Wenn die besten Springreiterteams Mitte Juli ins Mannheimer Stadion einreiten, dann feiert der Springsport ein rundes Jubiläum: Zum 100. Mal wird der Nationenpreis Springen in Deutschland ausgetragen. Für das traditionsreiche „Länderspiel“ hat sich Mannheim zur Verfügung gestellt, da der angestammte Turnierort Aachen in diesem Jahr die Europameisterschaften veranstaltet und deshalb auf das Nationenpreisturnier CHIO verzichtet.

Peter Hofmann, Chef des Mannheimer Maimarktturniers und schon zweimal Gastgeber von Europameisterschaften der Springreiter, will aus seinem CSIO vom 16.-19. Juli eine große Jubiläumsparty machen. Neben den sportlichen Highlights im Parcours gibt es viel Rahmen- und Schauprogramm. So plant Hoffmann eine große Ausstellung, ein vielseitiges Angebot für Kinder und eine Fohlenauktion. Die Galashow am Samstagabend steht unter dem Motto „Pferd und Emotion“ und verspricht eine atemberaubende Reise durch die Welt der Pferde.

Die Hochkaräter des Springsports sind der Nationenpreis und der Große Preis von Mannheim am Sonntag. Turnierleiter Hofmann kann sicher sein, dass sich Olympiasieger, Welt- und Europameister sowie die Spitzenreiter der Weltrangliste ein Stelldichein geben werden. Neben den Spitzenprüfungen gibt es weitere internationale Topspringen und eine Youngster-Tour.

Der Ticketverkauf hat begonnen: https://www.eventimsports.de/ols/csio/de/tageskarten/.

Weitere Informationen unter www.csio2015.de.


PM-Forum jetzt auch als Online-Magazin

Schnell und unkompliziert auf das neue PM-Forum zugreifen: Das geht ab sofort über das Online-Magazin „PM-Forum Digital“. Dort gibt es alle Beiträge, Meldungen und Bilder, die auch im gedruckten Heft erscheinen. Online abrufbar unter www.pm-forum-digital.de ist das Magazin auf allen Endgeräten nutzbar und passt sich den verschiedenen Bildschirmgrößen von Smartphones, Tablet- und Desktop-Rechnern automatisch an. Statt im Magazin zu blättern, scrollt man sich im digitalen PM-Forum durch die einzelnen Artikel.

Alle Ausgaben ab Januar 2015 sind als Online-Magazin abrufbar, ältere Ausgaben können als PDF-Dateien im Archiv heruntergeladen werden. Zusätzlich sind die Online-Ausgaben über die Volltextsuche nach Schlagworten durchsuchbar.

Für kurze Zeit steht das PM-Forum Digital allen Pferdefreunden als Schnupperversion zur Verfügung. Wer zukünftig die Online-Ausgabe nutzen und auf die Printversion verzichten möchte, kann die Printausgabe des PM-Forum unter www.pferd-aktuell.de/print-abbestellen abbestellen.


Horst-Gebers-Stiftung größter Förderer des Jugendspringsports

Gute Nachricht für die deutschen Nachwuchsspringreiter: Die Horst-Gebers-Stiftung, bislang vorwiegend im Verbandsbereich Hannover als Jugendförderer aktiv, dehnt ihr Engagement nun auch auf Bundesebene aus. Mit jeweils 200.000 Euro wird die Stiftung in den kommenden zwei Jahren die Aus- und Weiterbildung von Nachwuchsspringreitern unterstützen und wird damit zum bundesweit größten Förderer des Springsport im Jugendbereich. „Unsere Stärke ist unser gutes Ausbildungs- und Turniersystem. Das müssen wir nachhaltig stärken“, sagte FN-Vizepräsident Axel Milkau, durch den der Kontakt zur Horst-Gebers-Stiftung zustande kam. Auch FN-Sportchef Dr. Dennis Peiler betonte: „Unsere Spitzenposition können wir auf Dauer nur durch eine optimale Jugendförderung erhalten. Das neue Konzept greift genau dort, wo wir noch besser werden wollen: beim Übergang von der Landes- auf die Bundesebene.“

Gefördert werden sportliche und teambildende Maßnahmen bei den Landesmeisterschaften, den wichtigen Bundesveranstaltungen und vor allem bei der Deutschen Jugendmeisterschaft. Darüber hinaus ermöglicht die Stiftung gezielte Trainings- und Ausbildungsmaßnahmen für künftige DJM-Teilnehmer und Medaillengewinner der DJM. Als Trainingspate für diese Siegerlehrgänge konnte Mannschafts-Olympiasieger und Doppelweltmeister Franke Sloothaak gewonnen werden.

„Pferdetourismus in Deutschland“

Unter dem neuen Titel „Pferdetourismus in Deutschland“ erscheint jetzt die 6. Auflage der FN-Broschüre „Fernreitwege und Reitstationen in Deutschland“. Darin enthalten ist neben allgemeinen Tipps zum Aus- und Wanderreiten und den gesetzlichen Regelungen für das Reiten/Fahren in Feld und Wald auch eine Übersicht über die reittouristischen Angebote in Deutschland. Nach Bundesländern sortiert, wurden Adressen aus allen Regionen zusammengetragen, die dem Leser bei der Suche nach Kartenmaterial, Reitrouten, Service- und Wanderreitstationen etc. helfen. Zu beziehen ist die Broschüre gegen 3 Euro Schutzgebühr plus Porto unter www.pferd-aktuell.de oder telefonisch unter 02581/6362-222.


Harry Boldt wird 85

Am 23. Februar feierte der ehemalige Bundestrainer und erfolgreiche Dressurreiter Harry Boldt seinen 85. Geburtstag. Bis 1979 holte er drei deutsche Meistertitel, sieben Einzel- und acht Mannschaftsmedaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften. Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio gewann er mit Remus Mannschaftsgold und Einzelsilber und wiederholte diesen Erfolg zwölf Jahre später mit Woyczek in Montreal. Nach seiner aktiven Karriere übernahm Boldt das Amt des Bundestrainers (1981 bis 1996). 1989 wurde er mit dem Ehrentitel Reitmeister ausgezeichnet, 1995 wurde ihm das Deutsche Reiterkreuz in Gold verliehen. Heute lebt Harry Boldt in Perth/Australien, wo er nach wie vor als Trainer und Ausbilder gefragt ist. Sein in den 70er Jahren in der Edition Haberbeck erschienener Buchklassiker „Das Dressurpferd“, wurde 2011 vom FNverlag in einer überarbeiteten Fassung neu aufgelegt.


Jetzt bewerben: PM-Team für Frankreich


Vom 25. bis 26. Juli finden in Lamotte-Beuvron/Frankreich wieder die Clubmeisterschaften im Springen statt. Im letzten Jahr war Deutschland bereits zum vierten Mal mit einem PM-Team dort vertreten. Wer mit seiner Mannschaft in diesem Jahr dabei sein möchte, kann sich noch bis spätestens 11. April bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), Bereich PM, 48229 Warendorf, E-Mail pm@fn-dokr.de bewerben. Aus allen eingehenden Bewerbungen wählt eine Jury die drei besten Teams aus, die zu einem Vorreiten auf zur Verfügung gestellten Pferden eingeladen werden. Alle Details dazu unter www.pferd-aktuell.de/pm-team.

Vorheriger Artikel

Ausgabe 03/2015
Editorial

Nächster Artikel

Ausgabe 03/2015
PM auf der Equitana