Vorheriger Artikel

Ausgabe 01/2017
Turniere-Messen-Veranstaltungen

Nächster Artikel

Ausgabe 01/2017
Young PM: Gewinner Fotowettbewerb „Goldener Oktober”

Pferde sprechen eine Sprache

Unter dem Motto „Pferde sprechen eine Sprache“ hat das FN-Juniorteam (Bundesjugendteam der Deutschen Reiterlichen Vereinigung) ein Projekt für rund 50 Flüchtlingskinder organisiert. Den Flüchtlingskindern sollte ein unbeschwerter, schöner Tag geboten und der Zugang zum Partner Pferd ermöglicht werden.

Die Projektidee ist im Herbst 2015 entstanden, als die Flüchtlingszahlen in Deutschland massiv angestiegen sind und das Team sich Gedanken über sein nächstes Projekt gemacht hat. Warum sollten wir nicht auch etwas für die Integration tun? Und so wurde das Ganze in die Tat umgesetzt. Gestartet sind wir im März 2016 mit einem Kick-Off-Seminar. Herausgekommen ist eine Tagesveranstaltung am 15. Oktober 2016 auf der Reitanlage Körner in der Nähe von Homburg (Saar) mit Unterstützung von Claudia Stäbe (FN Abteilung Jugend). „Oh, ist das schön kuschelig“, waren die ersten Worte der Flüchtlingskinder, als sie in der Reithalle Pony Bonny begrüßen durften. Alle Kinder waren von Beginn an total fasziniert und begeistert. Nach der ersten Begrüßung durften sie auf einem großen Plakat ihren Handabdruck machen und ihren Namen dazu schreiben. Und schon ging es richtig los.

Fotos: Franziska Jaensch/FN-Junior-Team

Der absolute Renner war das Ponyreiten auf Bonny, Winnetou, Bobby, Princess und Quickie. Die Kinder strahlten alle um die Wette und posierten stolz vor der Fotografin. Die Fotos wurden sofort ausgedruckt, und die Kinder konnten danach einen Bilderrahmen basteln. An einer weiteren Bastelstation wurden fleißig Papierpferde hergestellt oder Pferdebilder ausgemalt. Und auch über das Kinderschminken haben sich die kleinen Pferdefans riesig gefreut.

Ein weiteres Highlight war der Bewegungsparcours. Hier wurde nach Herzenslust getobt, wie ein richtiges Pferd über Sprünge gesprungen, auf einem Holzpferd geturnt, Balancierübungen gemacht, Ball gespielt und vieles mehr. Am Ende wurde noch ein gemeinsames Gruppenfoto gemacht. Und eine dankbare Mutter kam mit den Worten „Ich bin glücklich!“ zu uns.

Das gesamte FN-Junior-Team hatte große Freude an diesem besonderen Tag. Bundesjugendsprecherin Friederike Lammert zog folgendes Fazit: „Die Begegnung zwischen den Kindern und den Ponys war besonders schön zu beobachten. Die meisten Kinder sind zurückhaltend auf die Ponys zugegangen. Aber am Ende war eine totale Vertrautheit entstanden. Das zeigt mir, was unser Partner Pferd bei der Integration alles leisten kann, das sollten wir unbedingt so oft wie möglich nutzen. Nach so einem Tag weiß ich immer genau, warum es so toll ist, sich ehrenamtlich zu engagieren.“ Da es gleichzeitig auch ein Projekt von der Jugend für die Jugend sein soll, wird ein Flüchtlingsprojekt-Paket geschnürt, welches unter www.pferd-aktuell.de/jugend/allgemeine_jugendarbeit auf der Homepage der FN kostenlos zur Verfügung steht. Inhalte sind unter anderem ein Motivationsvideo, Ideen, hilfreiche Tipps, Stationsvorschläge. Wir würden uns sehr freuen, wenn Jugendliche dieses Paket annehmen und selbst ein Projekt mit Flüchtlingskindern auf die Beine stellen.

Kira Schönberg
(Bundesjugendsprecherin)

Reitvereine helfen Flüchtlingen

Reitvereine, die Aktionen für Flüchtlinge planen, können dafür einen einmaligen Zuschuss in Höhe von bis zu 500 Euro bei der FN beantragen. Das Förderprojekt der PM soll helfen, Flüchtlingen durch das Pferd ein positives Erlebnis zu vermitteln: www.fn-pm.de/engagement.

Vorheriger Artikel

Ausgabe 01/2017
Turniere-Messen-Veranstaltungen

Nächster Artikel

Ausgabe 01/2017
Young PM: Gewinner Fotowettbewerb „Goldener Oktober”

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden