Veranstaltungen

Termine

Baden-Württemberg

PM-Regionaltagung

Vielseitige Ausbildung – Sicher und erfolgreich über Geländehindernisse

Thema dieser PM-Regionaltagung mit Andreas Dibowski am Sonntag, 1. Februar, auf der Reitanlage Schloß Sindlingen, ist die vielseitige Aus- und Weiterbildung orientiert an den Richtlinien, sowohl als wichtiger Bestandteil einer jeden Grundausbildung, als auch mit dem Ziel des erfolgreichen Leistungssports. Die praktische Demonstration von Pferden und Reitern auf unterschiedlichem Niveau verdeutlicht die korrekte Herangehensweise an das Aufwärmen und Lösen bis hin zum sicheren Überwinden von Geländehindernissen. Diese Indoor-Veranstaltung mit Geländehindernissen bietet allen Interessierten die Möglichkeit einen Einblick in das Training mit dem erfolgreichen Vielseitigkeitsreiter zu bekommen. Im Anschluss an die PM-Regionaltagung findet der Lehrgang mit den zehn Gewinnern des Baden-Württemberger 8er-Teams Vielseitigkeit statt, zu dem die PM ebenfalls herzlich eingeladen sind.

Die Regionaltagung beginnt um 10 Uhr und kostet für PM 15 Euro, für Nicht-PM 25 Euro.
Info/Anmeldung


 

324. Leonberger Pferdemarkt

  • 6.2.: „Seminar für Therapeutisches Reiten: Inklusion und reitpädagogische Praxis“, mit Shirin Homayouni und Daniela Halbfas (Reiterzentrum Tilgshäusle) Beginn: 9.30 Uhr, Eintritt kostenlos
  • 6. – 7.2.: Stadtmeisterschaften im Spring- und Dressurreiten, Klassen E bis L (Reiterzentrum Tilgshäusle) Beginn: Fr. 15 Uhr und Sa. 8 Uhr, Eintritt kostenlos
  • 8.2.: Pferdeschau mit Prämierung der Kleinpferde (Reiterstadion, Fichterstraße) Beginn: 13.30 Uhr, Eintritt kostenlos
  • 9.2.: „Seminar für Reitlehrer – Training im Dressurreiten: Mit Losgelassenheit zum Erfolg“ mit Helen Langehanenberg (Reiterzentrum Tilgshäusle) Beginn: 9.30 Uhr, Eintritt kostenlos
  • 9.2.: „Von der Remonte zum Grand Prix Erfolg“ mit Helen Langehanenberg (Reiterzentrum Tilgshäusle) Beginn: 14.30 Uhr, Eintritt kostenlos
  • 9.2.: „Dicke dünn machen: Eine Herausforderung in der Pferdefütterung“ mit Prof. Dr. Ellen Kienzle (Stadthalle Leonberg) Beginn: 14.30 Uhr, Eintritt kostenlos

Info/Anmeldung: Karten können über die Stadtverwaltung angefordert werden. Telefon: 07152/9901410, Fax: 07152/9901490


 

DKThR Fachseminar zur Existenzgründung im Therapeutischen Reiten

Wege in die Selbständigkeit

Die Verwirklichung der Selbständigkeit mit einer Reittherapieanlage erfordert gründliche Planung und eine mit Sachkenntnis erarbeitete Konzeption. In dem Wochenendseminar am 27. und 28. Februar auf dem Sonnenhof in Ebersbach-Fils lernen die Teilnehmer ihre Ideen zur Selbständigkeit konzeptionell zu konkretisieren und die notwendigen Handlungsschritte mit Sachkenntnis anzugehen. Die Referentin Ursula Bretz ist selbstlangjährige Leiterin einer Reittherapieanlage und wird mit weiteren Referenten aus den Bereichen Versicherung und Steuern die Teilnehmer durch ein intensives Arbeitsseminar führen. Dabei liefert das Seminar die Informationen die gebraucht werden, um sich in unterschiedlichen Konstruktionen selbständig zu machen. Unter anderem werden die Bereiche Finanzierung, Steuerfragen, Ausbildungen, Betriebsabläufe, Pferdemanagement und weitere bearbeitet. Das Seminar steht allen an einer Selbständigkeit Interessierten offen. Die Teilnahmegebühr für PM beträgt 250 Euro (zzgl. einer Verpflegungspauschale von 14 Euro).

Info/Anmeldung
DKThR, Anna Auf der Landwehr
alandwehr@fn-dokr.de
Tel.: 02581-927919-2
www.dkthr.de


 

Weitere Termine

Seminar des Reha-Zentrums Bertleinsbrücke

Aktivierung der Stoßdämpfer – chronische Überlastungsschäden des Rückens / der Wirbelsäule

mit Stefan Stammer
6.2. 69469 Weinheim
Beginn 18 Uhr
40 Euro, Nicht-PM 45 Euro
Anmeldung: info@reha-bertleinsbruecke.de

Bayern

FN-Seminar

Vielseitige Ausbildung von Sportpferden

Die vielseitige Grundausbildung ist nicht nur Basis für die Disziplin Vielseitigkeit; sie trägt auch maßgeblich zur Gesunderhaltung des Pferdes bei. Warum jeder Reiter und jedes Pferd davon profitiert und warum gerade die vielseitige Ausbildung als physischer und psychischer Ausgleich dient, erläutert Vielseitigkeits-Mannschaftsolympiasiegerin Bettina Hoy im FN-Seminar am Freitag, 27. Februar im Reit- und Fahrverein Alzenau in Aschaffenburg, anhand von Reitern und Pferden mit unterschiedlichem Ausbildungsstand. Zusätzlich wird auf das systematische und angstfreie Heranführen junger und unerfahrener Pferde an (Gelände-)Sprünge eingegangen.

Das Seminar beginnt um 17 Uhr und endet gegen 20.30 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt für PM 15 Euro, für Nicht-PM 20 Euro.

Info/Anmeldung


Weitere Termine

PM-Regionaltagung

Dressurarbeit mit Fahrpferden

mit Dieter Lauterbach
07.01. 91522 Ansbach
Beginn 18 Uhr
15 Euro, Nicht-PM 25 Euro
Info/Anmeldung

Berlin

PM-Regionalversammlung

Das 1 x 1 der Pferdezucht

Ist jede Stute als Zuchtstute geeignet? Welche Überlegungen sind zu Beginn anzustellen? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Wie finde ich den passenden Hengst? Diese und viele andere Fragen werden den Zuchtinteressierten in der PM-Regionalversammlung am Montag, 16. Februar im Haus des Sports in Berlin, rund um das „1×1“ der Pferdezucht beantwortet. Der Experte Dr. Burchard Bade gibt einen Einblick in die Grundvoraussetzungen und Rahmenbedingungen, die erfüllt sein sollten, um erfolgreich zu züchten. Neben den Voraussetzungen die der Züchter selbst, die Stute, die Rahmenbedingungen und später der Hengst mit sich bringen sollten, werden im Rahmen dieser Veranstaltung auch die bürokratischen Schritte von der Eintragung der Stute bis zur Abfohlmeldung behandelt. Zwischen den einzelnen Themenblöcken erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit Fragen zu stellen und offen mit dem Experten zu diskutieren.

Die PM-Regionalversammlung beginnt um 18 Uhr zunächst mit den Tagesordnungspunkten Jahresbericht der Sprecherin, Vorschläge für Aktivitäten und Verschiedenes. Die Teilnahme an der Regionalversammlung ist für PM kostenlos. Die Teilnahmegebühr für Nicht-PM beträgt 10 Euro. Diese Veranstaltung ist Teil der Serie „Pferdezucht im Fokus“ (siehe Leitartikel „Faszination Zucht“).

Info/Anmeldung


 

FN-Seminar

Die gute Hand – das Kapital des Reiters

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) lädt am Mittwoch, 4. März, zu einem Seminar mit Pferdewirtschaftsmeister Michael Putz auf die Reitanlage Pichelsberg in Berlin ein. In dem circa einstündigen Vortrag geht Michael Putz auf die entscheidende Bedeutung einer vom Sitz unabhängigen, richtig positionierten und damit fein wirkenden Reiterhand ein. Jeder muss ein Reiterleben lang ständig bemüht sein, seine Hände zu verbessern. Nur so wird es dem Reiter möglich sein, einen immer feineren Draht und eine feinere Verbindung zu seinem Pferd zu bekommen. Michael Putz wird erläutern, warum gerade die unruhige, ziehende, offene oder starre, aber auch die verdeckte Hand Probleme verursachen und die reiterliche Harmonie mit dem Pferd stören kann. Zudem geht er darauf ein, wie der mentale Zustand eines Reiters sich auf die Reiterhand auswirken kann: Wer Angst hat, hält eventuell fest. Wer unsicher ist, lässt die Zügel eher durch die offene Hand gleiten. Im zweiten und praktischen Teil des Seminares zeigt und erklärt Michael Putz mit Hilfe unterschiedlicher Reiter und Pferde, wie man häufige Handfehler in den Griff bekommen kann und wie schnell Pferde positiv darauf reagieren. Auch beim Reiten im leichten Sitz bzw. beim Springen ist diese Thematik sehr bedeutsam, besonders auch bei Springpferden, die gerne mit „hoher Nase“ gehen.

Das Seminar beginnt um 17 Uhr und endet gegen 20.30 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt für PM 15 Euro, für Nicht-PM 20 Euro.

Info/Anmeldung

Hannover

FN-Seminar

Erfolgreich Reisen: „Stressmanagement für (Turnier)Reiter“

Heutzutage spielt die Psychologie eine große Rolle im Sportgeschehen. Wie man die Psyche stärken kann, er klärt Dr. Gaby Bußmann, Diplom-Psychologin mit Zusatzausbildung Psychologische Psychotherapeutin, in dem Seminar, zu dem die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) am Dienstag, 24. Februar in den Niedersachsenhof nach Verden einlädt. Jeder Reiter kennt es: Nach langen Vorbereitungen für den Turnierstart überfällt einen spätestens bei Eintreffen auf dem Turnierplatz die Aufregung. Man befürchtet, die Dressurprüfung zu vermasseln oder vergisst sogar den Springparcours. Was tun? Grundlagen aus der Stressforschung (körperlicher und psychischer Stress, Lampenfieber und Aufregung sowie Methoden aus der Sportpsychologie) bilden die Basis dieses Seminars. Wer ganz oben oder überhaupt auf dem Siegertreppchen stehen will, der benötigt mentale Stärke – mal abgesehen von der Fähigkeit, sportliche Höchstleistung zu erbringen.

Das Seminar beginnt um 17.30 Uhr und endet gegen 21 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt für PM 18 Euro, für Nicht-PM 22 Euro.

Info/Anmeldung


 

PM-Regionalversammlung

Das 1×1 der Pferdezucht

mit Dr. Burchard Bade
12.2. 30916 Isernhagen, Voltmers Hof
Beginn 18 Uhr
PM kostenlos, Nicht-PM 10 Euro
Diese Veranstaltung ist Teil der Serie „Pferdezucht im Fokus“ (Leitartikel „Faszination Zucht“).
Info/Anmeldung
Details siehe unter „Berlin-Brandenburg“


 

FN-Seminar

Die gute Hand – das Kapital des Reiters

mit Michael Putz
3.3. 21698 Harsefeld
Beginn 17 Uhr
Trainerlizenzverlängerung 4 LE
15 Euro, Nicht-PM 20 Euro
Info/Anmeldung
Details siehe unter „Berlin-Brandenburg“

Hessen

PM-Reitwochenende

Dressurlehrgang im Landgestüt Dillenburg mit Achim Kessler

Persönliche Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung haben in der Zeit vom 20. Bis 22. März Gelegenheit, an einem Dressurlehrgang der Klasse E bis L auf eigenen Pferden unter Leitung von Pferdewirtschaftsmeister Achim Kessler im Landgestüt Dillenburg teilzunehmen. Von Freitagnachmittag bis Sonntag wird täglich Reitunterricht erteilt. Sitzschulungen komplettieren das reiterliche Programm. Anschließend ist ein gemeinsames Abendessen vorgesehen. Die Teilnahmegebühr inklusive Unterricht und Pferdeunterbringung beträgt 150 Euro. Der Pferdesportverband Hessen gibt gerne Empfehlungen zu Übernachtungsmöglichkeiten.

Informationen und verbindliche Anmeldung bis 27. Februar 2015 an:
Pferdesportverband Hessen
Wilhelmstr. 24
35683 Dillenburg
Telefon: 02771-8034-17
Kyra.heinrich@psv-hessen.de


 

PM-Regionaltagung

Exterieurbeurteilung im Rahmen der Dillenburger Hengstpräsentation

Es ist bereits Tradition geworden: die Hengstpräsentation des Landgestütes Dillenburg am letzten Sonntag im Februar. Im Anschluss an die öffentliche Hengstpräsentation am 22. Februar wird sich, in diesem Jahr erstmals, der Gestüts- und Zuchtleiter des Landgestüts Dillenburg, Florian Solle, die Zeit nehmen, um exklusiv für die Persönlichen Mitglieder eine Exterieurbeurteilung an zwei der vorgestellten Hengste durchzuführen. Zuvor sind die Teilnehmer herzlich eingeladen, der Präsentation der Dillenburger Hengste zu folgen. Neben den Landbeschälern Dartagnan, Freddie Mercury und Derano werden auch der Trakehner-Elitehengst Hirtentanz und mehrere vielversprechende Junghengste vorgestellt. So ist unter anderem Ben Kingsley von der Hengststation Jens Meyer in Dorum mit seinem Reiter Steffen Frahm zu Gast in Dillenburg und präsentiert erste Trainingseindrücke. Auch für die Dorumer Hengste Damsey, Don Dante, Herzensdieb und Hampton ist ein Auftritt in Dillenburg geplant. Zum ersten Mal in diesem Rahmen wird auch FN-Ausbildungsbotschafter Christoph Hess nach Dillenburg kommen, um die Vorstellung der Hengste live mit seinem Fachwissen zu kommentieren. Der Experte geht hierbei auf den altersentsprechenden Ausbildungsstand der verschiedenen Pferde ein und zeigt auf, dass Reit- und Zuchteigenschaften in der modernen Reitpferdezucht unmittelbar zusammengehören. Die Präsentation der Dillenburger Hengste beginnt um 11 Uhr. Ab ca. 13 Uhr findet dann die Exterieurbeurteilung mit Florian Solle statt.

Die gesamte Veranstaltung ist kostenfrei, bedarf jedoch einer schriftlichen Anmeldung per E-Mail an pm-veranstaltungen@fn-dokr.de. Diese Veranstaltung ist Teil der Serie „Pferdezucht im Fokus“ (siehe Leitartikel „Faszination Zucht“).

Rheinland

Bundesberufsreitertag 2015

Lernen. Lehren. Ausbilden. Was ist handlungsorientierter Unterricht?

Die Bundesvereinigung der Berufsreiter bietet im Rahmen des Berufsreitertages 2015 zahlreiche Vorträge und Praxisseminare rund um das Thema „Lernen. Lehren. Ausbilden. Was ist handlungsorientierter Unterricht für Kinder und Jugendliche?“. Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 7. März mit dem Berufsreiterball im Bayer Kasino Hotel in Leverkusen. Am 8. und 9. März folgen dann Vorträge und Praxisdemonstrationen von Referenten wie Tom Hacker, Eckart Meyners oder Heinrich-Hermann Engemann in der Landes- Reit- und Fahrschule Rheinland in Langenfeld. Zuvor treffen sich die Mitglieder der Fachgruppe Bundesvereinigung der Berufsreiter am Sonntag zur Mitgliederversammlung. Die Teilnahmegebühr beträgt für PM am Sonntag und am Montag 10 Euro. Nicht-PM zahlen je 15 Euro. Für Mitglieder des Berufsreiterverbands ist der Eintritt frei.

Info/Anmeldung: www.berufsreiter.com.


 

FN-Seminar

Vielseitige Ausbildung von Sportpferden

mit Bettina Hoy
10.3. Landesreit- und Fahrschule Langenfeld
Beginn 17 Uhr
Trainerlizenzverlängerung 4 LE
15 Euro, Nicht-PM 20 Euro
Info/Anmeldung
Details siehe unter „Bayern“

Rheinland-Pfalz-Saar

PM-Regionaltagung

Reiten mit Handicap – von Erfolgen und Herausforderungen

Reitsport ist facettenreich. Eine besondere Facette, die vielen Menschen unbekannt scheint, ist der Behindertenreitsport. Hanne Brenner, mehrfache Gewinnerin paralympischer Goldmedaillen und amtierende Weltmeisterin in der Para-Dressur, erlaubt interessante Einblicke in ihr Leben mit ihren Pferden und die alltäglichen Erfolge und Herausforderungen als querschnittsgelähmte Reiterin. Sie erklärt, dass die Unterschiede zwischen „normalem“ Dressurreiten und dem Reiten mit Handicap kleiner sind, als mancher denkt. Weiterhin erzählt sie von ihrem Werdegang und dem Training ihrer Pferde. Nicht jedes Pferd ist für den Behindertenreitsport geeignet, doch trotzdem erlernen die meisten Pferde das Reagieren auf die spezielle Hilfengebung ohne Probleme. Im Rahmen der PM-Regionalversammlung am Freitag, 6. Februar im Weinhaus Engel in Grolsheim, ist in entspannter Atmosphäre Platz für Fragen, Anekdoten und den offenen Austausch über den Behindertenreitsport.

Die Regionalversammlung beginnt um 18 Uhr zunächst mit den Tagesordnungspunkten Jahresbericht der Sprecherin, Vorschläge für Aktivitäten und Verschiedenes. Die Teilnahme an der PM-Regionalversammlung ist für PM kostenlos. Die Teilnahmegebühr für Nicht-PM beträgt 10 Euro.

Info/Anmeldung


 

PM-Regionaltagung

Dressurausbildung – klassisch und aktuell zu erfolgreichem Reiten

Das oberste Ziel des Dressurreitens ist Harmonie zwischen Pferd und Reiter. Das weiß auch Mannschaftsolympiasiegerin Heike Kemmer, die am Sonntag, 8. Februar in der PM-Regionaltagung auf dem Wiesenhof in 66740 Saarlouis, Einblick in ihre Ausbildungsarbeit gibt. Die Einwirkung des Reiters soll beinah unsichtbar sein, Pferd und Reiter sollen eine Einheit bilden und mit ihrer Vorstellung überzeugen. Je gründlicher die Ausbildung von Mensch und Tier, desto eher kann dieses Ziel erreicht werden. Hier zählt Qualität vor Schnelligkeit. Sind erst einmal die Grundlagen geschaffen, können Pferd und Reiter an ihren Aufgaben wachsen und zunehmende Harmonie und Partnerschaft erreichen. Dass letztendlich beim Reiten immer wieder die klassische Dressurausbildung auf Grundlage der Richtlinien ausschlaggebend ist und worauf beim Training in allen Ausbildungsstufen besonders geachtet werden muss, erläutert Heike Kemmer. Im Anschluss an die Veranstaltung findet der Lehrgang mit den zehn Gewinnern des saarländischen 8er-Teams Dressur statt, zu dem Zuschauer ebenfalls herzlich eingeladen sind.

Die PM-Regionaltagung beginnt um 10 Uhr und kostet für PM 15 Euro, für Nicht-PM 25 Euro.

Info/Anmeldung


 

PM-Regionaltagung

Springausbildung klassisch aktuell: Von der Lösungsphase bis in den Parcours

Thema dieser PM-Regionaltagung mit Lars Meyer zu Bexten am Samstag, 21. Februar im Reitverein
Neunkirchen in 66539 Neunkirchen-Furpach, ist die Erarbeitung des klassischen Springreitens, orientiert an den aktuellen Richtlinien Band 1. Die praktische Demonstration von Pferden und Reitern auf unterschiedlichem Niveau verdeutlicht die korrekte Herangehensweise an die Lösungsphase bis hin zur Arbeit im Parcours. Diese Veranstaltung bietet allen Interessierten die Möglichkeit einen Einblick in das Training mit dem erfolgreichen Springtrainer zu bekommen. Im Anschluss an die PM-Regionaltagung findet der Gewinnerlehrgang mit den zehn Gewinnern des saarländischen 8er-Teams Springen statt, zu dem Zuschauer ebenfalls herzlich eingeladen sind.

Die PM-Regionaltagung beginnt um 10 Uhr und kostet für PM 15 Euro, für Nicht-PM 25 Euro.

Info/Anmeldung


 

PM-Regionaltagung

Vielseitige Ausbildung – Sicher und erfolgreich über Geländehindernisse

mit Andreas Dibowski
31.1. 66802 Überherrn auf dem Linslerhof
Beginn 10 Uhr
15 Euro, Nicht- PM 25 Euro
Im Anschluss: Lehrgang mit den Gewinnern des saarländischen 8er-Teams Vielseitigkeit
Info/Anmeldung
Details siehe unter „Baden-Württemberg“


 

Weitere Termine

DKThR-Weiterbildung für Ausbilder im Reiten als Sport für Menschen mit Behinderungen

Para Equestrian Ergänzungslehrgang Leistungssport

mit Uta Gräf und Dr. Susanne Fieger
5. – 8.2. 55599 Wonsheim
Trainerlizenzverlängerung 60 Lerneinheiten
PM 510 Euro (mit eigenem Pferd) und 520 Euro (ohne Pferd), Prüfungsgebühr 100 Euro.
Info/Anmeldung:
DKThR, M.Siehoff
msiehoff @fn-dokr.de
Tel: 02581/927919-2
www.dkthr.de


 

DKThR Weiterbildung für Reitlehrer und Amateurtrainer

Ausbilder im Reiten als Sport für Menschen mit Behinderungen

mit Dr. Susi Fieger, Britta Näpel, Ludger Schulze-Niehues und Birgit Melms
14.-21.2. (Teil 2), 55599 Wonsheim, 1.870 Euro
Info/Anmeldung
DKThR, M.Siehoff,
msiehoff @fn-dokr.de
Tel.: 02581-927919-2
www.dkthr.de

Schleswig-Holstein

PM-Regionalversammlung mit dem Tierschutz-Seminar 2015

Praktizierter Tierschutz

Wie alle Jahre findet am Mittwoch, 28. Januar, das Tierschutzseminar im Restaurant der Holstenhallen Neumünster statt. Die Veranstaltung, die von den Persönlichen Mitgliedern, der Tierärztekammer und der Landeskommission Schleswig-Holstein organisiert wird, bietet ein Kaleidoskop an Vorträgen namhafter Referenten zu Themen rund um das Pferd. Unter anderem wird dabei über richtlinienkonformes Reiten und die Ausbildung von Pferden und Ponys aus ausbildungsorientierter und aus veterinärmedizinischer Sicht referiert. Zusätzlich werden Vorträge über den Einfluss des Reitbodens, der Huf- und Stallhygiene und die Funktionsweise einer Pferdeklappe geboten.

Die Teilnahme an der PM-Regionalversammlung und dem Tierschutz-Seminar ist für PM kostenfrei, bedarf aber der vorherigen Anmeldung bis zum 21. Januar. (PM, die nicht an der Regionalversammlung, sondern nur am Tierschutz-Seminar teilnehmen, zahlen 10 Euro am Saaleingang gegen Vorlage des Mitgliedsausweises.) Die Teilnahmegebühr für Nicht-PM beträgt 15 Euro. Die Regionalversammlung beginnt um 15 Uhr zunächst mit den Tagesordnungspunkten Jahresbericht des Sprechers, Vorschläge für Aktivitäten und Verschiedenes. Das Tierschutz-Seminar beginnt anschließend um 16 Uhr.

Info/Anmeldung: per Email unter pm-veranstaltung@fn-dokr.de


 

PM-Treff bei der Körung des Pferdestammbuchs SH/HAM

Fjordpferde, Shetlandponys und viele Rassen mehr werden vom 6.-8. Februar in den Neumünsteraner Holstenhallen zur alljährlichen Körung des Pferdestammbuchs Schleswig-Holstein/Hamburg erwartet. Auf dem Programm stehen die Vorstellung der bereits in anderen Zuchtverbänden eingetragenen Hengste zur Anerkennung, die dritte Musterung der Köranwärter und schließlich die Körung. Die Islandhengste werden an beiden Tagen durch ein besonderes Beurteilungsverfahren des Islandpferdezuchtverbandes bewertet. Zum Abschluss des Tages findet im Holstenhallen-Restaurant ab 20 Uhr der Züchterabend mit Disko statt. Für die Persönlichen Mitglieder gibt es exklusiv einen PM-Treff am Samstag, 7. Februar, auf Einladung des Pferdestammbuches Schleswig-Holstein in der neuen Eingangshalle (Forum) im Ehrengastbereich. PM-Vorstandsmitglied Dieter Stut begrüßt die PM um 11 Uhr mit einem Sektempfang. Der Vorsitzende des Pferdestammbuches SH, Hans-Heinrich Stien, stellt in einem Kurzreferat die Tätigkeit und die unter dem Dach des Pferdestammbuches vereinten Rassen vor, gibt Infos zu dem Gesamtprogramm des Wochenendes und beantwortet Fragen. Eine Anmeldung zu dem kostenlosen PM-Treff ist unbedingt erforderlich unter: pm-veranstaltungen@fn-dokr.de oder telefonisch: 02581/6362-247. Diese Veranstaltung ist Teil der Serie „Pferdezucht im Fokus“ (siehe Leitartikel „Faszination Zucht“).

Der Sonntag, 8. Februar, steht ganz im Zeichen der Schau. Bereits ab 8 Uhr stehen Springprüfungen und Islandpferde beim Isibless-Wintercup auf dem Programm. Ab 14 Uhr werden unter dem Motto „Alles Zirkus“ 20 Schaubilder zu sehen sein.

Für PM ist die Sitzplatzkarte gegen Vorlage des Mitgliedsausweises ermäßigt auf 17 Euro, Nicht-PM zahlen 19 Euro. Weitere Informationen unter www.pferdestammbuch-sh.de

Thüringen

PM-Regionalversammlung

Akupunktur beim Pferd – nur ein Placeboeffekt?

mit Tierärztin Jasmin Weinzierl
20.01. 99438 Weimar-Legefeld
Beginn 18 Uhr
PM kostenlos, Nicht-PM 10 Euro
Info/Anmeldung

Weser-Ems

FN-Seminar

Die Geheimnisse effektiven Springreitens

Worauf kommt es im Springparcours tatsächlich an? Welche Trainingsinhalte tragen zum Gelingen des Parcours unter Turnierbedingungen bei? Diese und andere Fragen beantwortet der ehemalige Nationenpreisreiter Heinrich-Wilhelm Johannsmann am Donnerstag, 12. Februar im FN-Seminar in der Landeslehrstätte Vechta vor dem Hintergrund unterschiedlicher Problemkonstellationen von Reitern und Pferden in der Praxis. Zudem zeigt er Übungen und Aufgaben, die die dressurmäßige Basisausbildung verbessern und gleichzeitig rhythmisches Parcoursreiten fördern.

Das Seminar beginnt um 17 Uhr und endet gegen 20.30 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt für PM 15 Euro, für Nicht-PM 20 Euro.

Info/Anmeldung

Westfalen

PM-Regionalversammlung

Hufprobleme – erkennen und behandeln

Der Huf ist mehr als nur Horn – er ist ein überlebenswichtiges Organ des Pferdes und benötigt Pflege und Schutz. Aber woran erkenne ich den gesunden Huf? Und wie vermeide oder erkenne ich Hufprobleme? Wann benötigt mein Pferd einen Hufschutz? Ist die Hufpflege im Winter anders als im Sommer? Diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Pferdehuf wird der staatlich anerkannte Hufbeschlagschmied, Schmiedemeister und erfahrene Referent Uwe Lukas in einem bildreichen Referat im Rahmen der Regionalversammlung am Samstag, 7. Februar in der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster, vorstellen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Die Regionalversammlung beginnt um 14.30 Uhr zunächst mit den Tagesordnungspunkten Jahresbericht der Sprecherin, Vorschläge für Aktivitäten und Verschiedenes. Die Teilnahme an der PM-Regionalversammlung ist für PM kostenlos. Die Teilnahmegebühr für Nicht-PM beträgt 10 Euro.

Info/Anmeldung


 

17. Trakehner Hengstschau in Münster-Handorf

Am 7. Februar findet im Westfälischen Pferdezentrum Münster-Handorf die 17. Trakehner Hengstschau des Zuchtbezirks Westfalen statt. Vorgestellt werden ca. 50 Hengste aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland, wie Belgien, Dänemark und Niederlande. Darunter auch die Spitzen des Körjahrgangs 2014 mit dem überragenden Siegerhengst Sir Sansibar v. Millennium/Cadeau gezogen im Gestüt Hohenschmark von Norbert Timm und jetzt im Besitz von Eva-Maria Aufrecht im österreichischen Feldkirchen. Erstmals auftreten wird hoffentlich auch der Reservesieger High Motion v. St. Cyr/Summertime aus der Zucht von Luise Bredemeier im Besitz des Konsortium High Motion und der Beste im Freispringen, Davidas v. Horalas/Abdullah, gezogen von Margaret McGreggor in Auburn in den USA, jetzt im Besitz des Landgestüts Moritzburg und des Gestüts St. Wendel. Neben den Jungen treten viele in Sport und Zucht bewährte Trakehner Hengste auf, wie die Aushängeschilder Schwarzgold, All Inclusive, Elfado, Heuriger, Hibiskus, Hirtentanz und hoffentlich auch Imperio.

Die Hengstschau beginnt um 13 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt für PM 9 Euro, für Nicht-PM 10 Euro.

Info/Anmeldung:
Dr. Hans-H. Becker
Dahlweg 5
59394 Nordkirchen
Tel 0259 /1346 oder 0172/2333815
Bitte nennen Sie bei der Anmeldung Ihre Mitgliedsnummer und legen Sie einen Verrechnungsscheck bei.


 

DKThR Fachseminar für Reitlehrer und Fachkräfte im Therapeutischen Reiten

Team Teaching: Eine Methode zur Umsetzung der Inklusion in therapeutischen und breitensportlichen Reitangeboten

Die Umsetzung der Inklusion stellt therapeutische Fachkräfte wie auch Reitausbilder vor neue Herausforderungen und zunehmend heterogene Teilnehmergruppen im therapeutischen und breitensportlichen Reiten verlangen nach neuen Unterrichtskonzepten. In diesem Tageseminar am 28. Februar im Zentrum für Therapeutisches Reiten der Werkstätten der AWO in Lünen werden Methoden und Konzepte des Team Teachings und dessen Relevanz in therapeutischen und breitensportlichen Reitangeboten vorgestellt. Die Referentinnen Henrike Struck, Sonderpädagogin, Lehrbeauftragte DKThR und Leiterin des Therapiezentrums der AWO Dortmund und Kathrin Schäffer, Dipl. Pädagogin und Reit- und Voltigierpädagogin (DKThR), zeigen auf, wie Team Teaching im Breitensport und in der Heilpädagogischen Förderung eingesetzt werden kann. Es handelt sich hierbei um eine kooperative Lehrmethode bei der mehrere Lehrpersonen Unterrichtssituationen und -prozesse gestalten und so mehr Differenzierungsmöglichkeiten und Offenheit gegenüber den Teilnehmern erreichen können. In dem Seminar werden praxisnah verschiedene Modelle und Formen der Zusammenarbeit dargestellt und exemplarisch mit einer Hospitationsgruppe durchgespielt. Die Teilnehmer werden aktiv einbezogen und das Seminar ist daher auf eine Teilnehmerzahl von maximal 12 Personen begrenzt.

Das Seminar beginnt um 9 Uhr und kostet für PM 125 Euro.

Info/Anmeldung:
DKThR
Anna Auf der Landwehr
alandwehr@fn-dokr.de
Tel.:02581-927919-2
www.dkthr.de


 

Weitere Termine

FN-Lehrgang

Ergänzungsqualifikation Sattelbeurteilung (FN)

12.-16. 1. und 26.-30.5., Warendorf
2.200 Euro zuzüglich Kosten für die Prüfung, Unterkunft und Verpflegung
Info/Anmeldung


 

Montag ist Schultag

Jeden ersten Montag im Monat bietet die Westfälische Reit- und Fahrschule in Münster jeweils um 18 Uhr ein Abendseminar zu bestimmten Themen rund um das Pferd an. Das Seminar richtet sich an Reiter, Ausbilder und Richter und beinhaltet in der Regel einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Kommende Termine:

  • 5.01.2015: “Vielseitig durch den Winter – Hinweise und Beispiele für eine abwechslungsreiche Ausbildung in der Winterzeit” mit Schulleiter Jörg Jacobs

PM zahlen 15 Euro Eintritt, Nicht-PM 18 Euro. Mitglieder der BBR und des Fördervereins des Westfälischen Pferdemuseums nehmen kostenfrei teil.

Info/Anmeldung:
Telefon 0251/3900330
Fax 0251/39003314
info@wrfs.de.

Präsente-Aktion für Neumitglieder

Wer vor Ort neues Persönliches Mitglied wird, erhält als Begrüßungsgeschenk ein wertvolles Fachbuch nach Wahl bis 30 Euro aus dem Sortiment des FNverlags (nur Eigenprodukte, keine Handelsware).

Regionalversammlungen kostenlos für PM

Persönliche Mitglieder besuchen „PM-Regionalversammlungen“ kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist allerdings erforderlich. Dies ist ein Beitrag der FN zur Aus- und Weiterbildung rund um das Pferd.

Vorheriger Artikel

Ausgabe 01/2015
PM-Reisekalender

Nächster Artikel

Ausgabe 01/2015
Turniere-Messen-Veranstaltungen zu PM-Sonderkonditionen

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden