PM-Kurzreise vom 18. bis 22. November nach Andalusien

Spanische Träume: Andalusische Hofreitschule, berühmte Gestüte und SICAB

Königlich-Andalu­sische Hofreitschule in Jerez de la Frontera.

Diese PM-Reise ist ganz der Ausstrahlung und Noblesse des reinrassigen spanischen Pferdes gewidmet und führt die Reiseteilnehmer an die Stätten, wo die besten Hengste und Stuten ihrer Rasse an der Hand und unter dem Sattel einem großen Publikum präsentiert werden. Jahr für Jahr strömen eine Viertelmillion Besucher zur Pferdemesse SICAB (Salón Internacional del Caballo de Pura Raza Española) in Sevilla – dem Mekka des Spanischen Pferdes. Neben Wettbewerben in den klassischen Spanischen Reitweisen, Fahrsport, Zuchtschauen, Prämierungen von Zuchthengsten und Stuten und vielem mehr erwartet die Reisegäste abends eine spektakuläre Show, die alle Facetten des iberischen Pferdesports von der traditionellen Reitweise über Doma Vaquera bis hin zu modernen Showacts zeigt. Weiteres Highlight dieser ereignisreichen Kurzreise ist die Besichtigung der Königlich-Andalusischen Hofreitschule mit ihren Stallungen und dem Kutschenmuseum. Beim Besuch einer der berühmten Gala-Vorführungen der „Real Escuela del Arte Ecuestre“ erleben die PM klassische spanische Reitkunst ganz im Stil einer der vier Hofreitschulen der Welt. Im traditionsreichen staatlichen Karthäuser-Gestüt besichtigen die Reiseteilnehmer unter fachkundiger Leitung die Gestütsanlagen der imposanten Cartuja-Pferde, der Ursprungsrasse der P.R.E. Außerdem stehen die Besichtigung eines weiteren Gestüts (Mutterstuten mit Fohlen, Rinderzucht, Trainingsarena für Stierkampf) und eine Stadtführung in Sevilla mit Besichtigung der Kathedrale an. Aber auch die spanische Lebensfreude soll nicht zu kurz kommen: Bei der Besichtigung einer typischen Bodega werden verschiedene Sherry-Spezialitäten verkostet und am Abschiedsabend führt der Weg die Reisegäste in eine traditionelle Flamenco Bar mit authentischer Tanzshow und einem variationsreichen Tapas-Dinner. Im angenehmen Klima Südspaniens lässt sich das besondere Flair der historischen Altstadt von Sevilla und die Unterbringung in einem Viersterne-Hotel im maurischen Baustil mit Swimming Pool auf der Dachterrasse besonders genießen.

Karthäuser-Gestüt, Jerez

Reiseablauf

Mittwoch, 18. November: Eigenanreise nach Sevilla oder per Gruppenflug ab Düsseldorf. Nach der offiziellen Begrüßung im Hotelgarten steht der Abend zur freien Verfügung, vielleicht für einen ersten gemeinsamen Bummel durch die malerischen Altstadtgassen Sevillas.

Donnerstag, 19. November: Fahrt nach Jerez de la Frontera, Besichtigung der Königlich-Andalusischen Hofreitschule „Real Escuela del Arte Ecuestre“ mit ihren beiden Museen und Besuch der Gala-Vorführung „Cómo bailan los caballos andaluces“. Die Hofreitschule befindet sich in den Gartenanlagen des „Palacio de las Cadenas“, eines Stadtpalastes aus dem 19. Jahrhundert. In der Hochburg klassischer Reitkunst werden Lektionen der hohen Schule, Pas-de-Deux und eine große Dressur-Quadrille wie auch die spanische Arbeitsreitweise auf eindrucksvolle Weise gezeigt. Rückfahrt nach Sevilla und Stadtrundfahrt mit fachkundigem Führer, vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem Alcázar, dem mittelalterlichen Königspalast in maurischem Baustil oder dem Glockenturm Giralda. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Freitag, 20. November: Fahrt nach Jerez de la Frontera zur Besichtigung des staatlichen Karthäuser-Gestüts unter fachkundiger Leitung. Anschließend geht es weiter zu einer bekannten Sherry-Bodega. Nach einem Mittagssnack mit landestypischen Spezialitäten wartet eine Führung über die Anlage mit Sherry-Verkostung. Rückfahrt nach Sevilla. Am Abend Besuch der SICAB-Galashow.

Samstag, 21. November: Der Tag beginnt mit der Besichtigung der berühmten Kathedrale Santa Maria de Sede, in der auch das Grab von Christoph Kolumbus zu finden ist. Ab mittags steht der Besuch der Pferdemesse SICAB auf dem Programm. Die Besucher erleben vielfältige Wettbewerbe, Zuchtschauen, Hengstpräsentationen u.v.m. und können nach Herzenslust spanische Reit- und Lederartikel einkaufen. Am Abend Besuch einer traditionellen Flamenco Bar mit Tanzshow und Tapas-Dinner.

Sonntag, 22. November: Fahrt zu einem bekannten Gestüt spanischer Pferde und Besichtigung der Gestütsanlagen, insbesondere der Mutterstuten mit Fohlen (die Abfohlsaison hat bereits begonnen) und der Rinderzucht. Mittagsimbiss im Innenhof des Gestüts, das auch über eine Trainingsarena für den Stierkampf verfügt. Ab 14 Uhr Abreise in Eigenregie oder Transfer zum Flughafen (nur bei Gruppenflug).

Das PM-Hotel

Der Spanische Platz in Sevilla

Rasseshow bei der SICAB

Reiseleistungen

Vier Übernachtungen mit Frühstück in einem Vier-Sterne-Hotel, alle Ausflüge und Eintritte wie beschrieben, ein Abend-Dinner, zwei Mittags­snacks, Bustransfers bei Ausflügen und zwischen Flughafen und Hotel (bei Gruppenflug), FN-Reiseleitung, Reisepreis-Sicherungsschein.

Reisepreis

899 Euro pro PM im DZ, für Nicht-PM 949 Euro. EZ-Zuschlag 162 Euro. Eigenanreise beziehungsweise Gruppenflug ab Düsseldorf (281 Euro). Mindestteilnehmerzahl 25 Personen. Anmeldeschluss: 15. September 2015. Änderungen vorbehalten. Der Abschluss einer Reiseversicherung (inklusive Reiserücktritt) bei der ERV wird empfohlen und kann online auf www.pferd-aktuell.de erfolgen.

Information und Anmeldung:

Deutsche Reiterliche Vereinigung
Bereich PM
48229 Warendorf
Telefon 02581/6362626
Fax 02581/6362100
pm-reisen@fn-dokr.de
www.fn-travel.de

Vorheriger Artikel

Ausgabe 06/2015
Zur Hengstparade nach Warendorf und Celle

Nächster Artikel

Ausgabe 06/2015
PM-Reisekalender

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden